Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Clean­tech-Grün­der: Jetzt beim Acce­le­ra­tor-Pro­gramm von Cli­ma­te-KIC bewerben

Nach den Kli­ma­ver­hand­lun­gen in Paris und Marok­ko Wor­te in Taten umset­zen und kli­ma­scho­nen­de Inno­va­tio­nen erfolg­reich auf den Markt brin­gen – das ist das Ziel von Cli­ma­te-KIC Acce­le­ra­tors. Im Inten­siv­pro­gramm erhal­ten Start­ups bis zu 95.000 Euro Förderung.

5/5 (1)

Nach den Kli­ma­ver­hand­lun­gen in Paris und Marok­ko Wor­te in Taten umset­zen und kli­ma­scho­nen­de Inno­va­tio­nen erfolg­reich auf den Markt brin­gen – das ist das Ziel von Cli­ma­te-KIC. Das größ­te För­der­pro­gramm für kli­ma­freund­li­che Inno­va­tio­nen Euro­pas unter­stützt bereits seit 2010 Clean­tech Start­ups erfolg­reich beim Markt­ein­tritt. Geför­dert wur­den euro­pa­weit bis­her mehr als 500 Start­ups aus den Berei­chen Mobi­li­tät, Ener­gie, Gebäu­de, Roh­stoff- und Was­ser­wirt­schaft, Digi­ta­li­sie­rung und vie­len mehr.

Im Dezem­ber 2016 star­tet die neue Bewer­bungs­pha­se. Grün­der mit tech­no­lo­gisch viel­ver­spre­chen­den Geschäfts­ide­en, die eine hohe Kli­mare­le­vanz und hohes Markt­po­ten­ti­al auf­wei­sen, kön­nen sich bis zum 6. Febru­ar 2017 für das Inten­siv-Pro­gramm bewer­ben. Neben einer finan­zi­el­len Unter­stüt­zung von bis zu 95.000 Euro ste­hen ihnen Büro­räu­me und umfang­rei­che Men­to­ring- und Coa­ching-Ange­bo­te sowie Zugang zu einem pan-euro­päi­schen Netz­werk an Unter­neh­men und Inves­to­ren zur Verfügung.

Drei-Pha­sen-För­der­pro­gramm bringt Clean­tech-Start­ups an den Markt

Ent­wick­lung des Geschäfts­mo­dells, Kun­den­ak­qui­se und Markt­ein­tritt sind die Schwer­punk­te der drei Acce­le­ra­tor-Pha­sen, die jeweils auf sechs Mona­te aus­ge­legt sind. Die halb­jähr­lich statt­fin­den­den Aus­schrei­bun­gen rich­ten sich an Teams aus Hoch­schu­len mit dem Ziel der Aus­grün­dung sowie an Grün­der und Jung­un­ter­neh­mer aus unter­schied­lichs­ten Bereichen.

Kli­ma­schutz fin­det nicht ein­fach so statt, son­dern braucht krea­ti­ve Köp­fe, die kli­ma­freund­li­che Inno­va­tio­nen ent­wi­ckeln. Im Acce­le­ra­tor-Pro­gramm unter­stüt­zen wir euro­pa­weit jähr­lich über 150 Grün­der­teams. Neben der Anschub­fi­nan­zie­rung pro­fi­tie­ren die Teil­neh­mer von unse­rem ein­zig­ar­ti­gen Netz­werk der bes­ten Kli­ma-Inno­va­to­ren Euro­pas, dem Erfah­rungs­aus­tausch der Start­ups unter­ein­an­der und den geziel­ten Trai­nings,“ betont Cas­si Wel­ling, Mana­ge­rin des Ber­li­ner Cli­ma­te-KIC Acce­le­ra­tors. In Deutsch­land ist Cli­ma­te-KIC neben Ber­lin auch an Stand­or­ten in Ham­burg und Frank­furt mit Part­ner­ein­rich­tun­gen präsent.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm und die Mög­lich­keit zur Bewer­bung fin­det ihr hier.

climate-kic-Accelerator-bewerbung.jpg

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X