Schritt für Schritt – So erstellst Du Deine Facebook Werbeanzeige

Facebook bietet Unternehmen und Startups nicht nur die Möglichkeit für Content Marketing über eure Business Page, sondern auch die Chance mit Werbeanzeigen schnell und super easy neue Kunden zu werben oder euer Startup einfach bekannter zu machen. Die soziale Plattform arbeitet ständig an neuen Features und passt die Funktionen immer wieder an die Bedürfnisse der Werbetreibenden an. Damit könnt ihr ein riesiges Potential an Werbemöglichkeiten ausschöpfen.

Wie das Werben über Facebook geht und wie ihr im ersten Schritt eine Werbeanzeige erstellt, erklärt euch diese Step-by-Step-Anleitung.

So geht’s – Schritt für Schritt zur eigenen Facebook Werbeanzeige

Bevor es aber um Reichweite und tatsächliche Erfolge eurer Werbekampagnen geht, muss erst einmal eine Facebook Ad erstellt werden. Wie das funktioniert, zeigt euch diese Anleitung, die Schritt für Schritt vorgeht und den Ablauf ganz einfach macht.

Schritt 1: Erstellung der Werbeanzeige

Über den grünen Button ganz oben rechts im Werbeanzeigenmanager könnt ihr eure erste Anzeige erstellen.

Schritt 2: Wahl des Werbeziels

Als zweites geht es um das Kampagnen- bzw. Werbeziel. Dafür könnt ihr unter 13 verschiedenen wählen. Die Entscheidung beeinflusst später maßgeblich die Ausspielung der Anzeige und auch die Erfolge. Ihr solltet die Wahl also sorgfältig treffen.

Schritt 3: Name der Kampagne

Als nächstes bekommt die Kampagne von euch einen Namen. Das erleichtert es euch später, wenn ihr bereits mehrere Kampagnen geschaltet habt, zu wissen, welche Kampagne wofür ist. So könnt ihr den Überblick behalten.

Schritt 4: Auswahl der Zielgruppe

Dann geht es an die Zielgruppe für eure Anzeige. Ihr könnt die Zielgruppe, also die Menschen, die eure Anzeige bevorzugt sehen sollen, genau definieren. Dafür erstellt ihr eine neue Zielgruppe. Erst wenn ihr dann mehre Anzeigen auf Facebook geschaltet habt, stehen euch diese bestehenden Zielgruppen auch für neue Anzeigen zur Verfügung. Als Erstes werden demographische Angaben (also das Alter der zu erreichenden User, ob Mann oder Frau und auch der Ort, die Stadt, die Region) festgelegt, im Anschluss könnt ihr die Zielgruppe mit detaillierteren Infos zu Interessen und mehr noch verfeinern.

Schritt 5: Platzierung, Budget & Zeitplan

Im nächsten Schritt setzt ihr den Zeitraum für die Ausspielung eurer Facebook Ad fest. Die Ad läuft entweder ab dem Zeitpunkt der Erstellung oder in einem von euch festgelegten Zeitraum. Darüber hinaus könnt ihr das Werbebudget eingrenzen, indem ihr den Betrag nur für einen Tag wählt oder als Gesamtbudget für den ganzen Zeitraum.

Schritt 6: Format der Anzeige und Upload

Jetzt geht es an das Format: Hier stehen euch mehrere Möglichkeiten wie ein einzelnes Bild, ein Karussel oder etwa Canvas zur Verfügung. So legt ihr fest, wie die Anzeige aussehen soll. Anschließend werden die Bilder oder Videos hochgeladen.

Schritt 7: Einfügen von Seiten und Links

Nun könnt ihr den Text für die Werbeanzeige eingeben und die Anzeige entsprechend mit der Facebook Seite oder auch einem Instagram-Account, wenn die Anzeige auf Instagram ausgespielt wird, verknüpfen.

Schritt 8: „Call to Action“-Button (optional)

Falls die Ad eine Aktion beinhalten soll, wie etwa „Jetzt kaufen“ oder Ähnliches, könnt ihr im letzten Schritt den entsprechenden Button auswählen.

Schritt 9: Bestellung der fertigen Anzeige

Geschafft! Die Anzeige ist nun fertig und wird im allerletzen Schritt bestellt. Das macht ihr über den grünen Button „Bestellung aufgeben“. Dadurch wird die Ad übermittelt und nach der internen, erfolgreichen Prüfung, also kurze Zeit später, ausgespielt. Fertig ist eure erste Anzeige!

Tipps & Tricks für eine erfolgreiche Facebook-Kampagne

Bevor ihr allerdings eure Anzeige erstellt, ist es wichtig, euch Gedanken zu machen, was ihr mit eurer Werbemaßnahme erreichen wollt, denn es spielen einige Faktoren eine nicht ganz unwichtige Rolle. Grundlegendes wie Formate beeinflussen bereits die weiteren Möglichkeiten für eure Ad. Mit ein paar Tricks und nützlichen Tools könnt ihr für eine erfolgreiche Performance der Anzeige sorgen.

Mögliche Werbeziele für eure Anzeigen

An allererster Stelle steht das Werbeziel, noch vor dem Erstellen der Anzeige. Was wollt ihr erreichen? Sind es mehr Kunden, oder mehr Brand Awareness, oder wollt ihr euer lokales Unternehmen in der Umgebung bekannt machen? Vielleicht geht es aber auch erst einmal um mehr Likes für eure Facebook Page oder mehr Interaktion mit den Usern? Das ist entscheiden für eure Kampagne, denn danach richten sich alle anderen Optionen zur Ausspielung der Anzeige. Je nach Werbeziel stehen unterschiedliche Mechanismen und Algorithmen dahinter, die für die Performance Deiner Anzeige sorgen bzw. diese beeinflussen.

Wort, Bild, Video und mehr – welches Format ist das richtige?

Ihr könnt bei der Anzeige zwischen unterschiedlichen Varianten wählen. Das beginnt damit, dass ihr euch überlegen müsst, ob die Ad auf dem Desktop oder auf dem Smartphone anzeigt werden soll. Oder auch auf beidem. Das ist entscheiden dafür, ob diese in der rechten Spalte auf dem Desktop, im Desktop-News Feed oder im mobilen News Feed erscheinen soll. Zudem lässt sich die Ad ja auch auf Instagram ausspielen, was wieder andere Bedingungen und Möglichkeiten bietet. Die Übersicht gibt euch ein bisschen Hilfestellung.

Damit ihr verpixelte Darstellungen eurer Bilder und Werbeanzeigen umgehen könnt, solltet ihr euch die Design-Empfehlungen einmal genauer ansehen. Ihr könnt eure Werbebotschaft als Text, Bild oder Video platzieren und für jedes einzelne Format gibt es von Facebook vorgeschriebene Richtlinien, die sich unterscheiden. Wenn die vorgeschlagenen Bildgrößen eingehalten werden, sorgt das für eine optimale Ausspielung eurer Facebook Ad und es kann zu keiner unerwünschten Skalierung kommen. Die entsprechenden Empfehlungen sind im Facebook Business Manager ganz genau aufgeführt, jeweils unter den einzelnen Werbezielen. So könnt ihr euch über die Größen und Formate informieren und habt mehr Durchblick im Formate-Dschungel.

facebook-werbung-leitfaden

 

 

 

 

Targeting und Definition der Zielgruppe

Facebook bietet neben den Werbezielen und unterschiedlichen Werbeformaten auch eine Vielzahl an zusätzlichen Tools. Über gezieltes Targeting könnt ihr eure Zielgruppe für die Werbemaßnahmen sehr genau festlegen. Das umfasst nicht nur Demograhisches wie Alter, Geschlecht und Wohnort, sondern auch Angaben zu Interessen, Hobbies und Seiten, die von den Usern gelikt etwa wurden. Ihr könnt hier an vielen Rädchen drehen und die Bedingungen für eure Anzeige optimal gestalten. Allerdings sollte die Definition nicht zu eng gewählt werden, denn so geht wichtige Reichweite verloren.

Über die zusätzlichen Features wie Custom Audiences, Lookalike Audiences und Partner Categories stehen euch nochmals zahlreiche Möglichkeiten zur Zielgruppendefinition zur Verfügung. Ihr könnt damit Bestandskunden für eure Zielgruppe ausschließen und so besser neue Kunden gewinnen. Oder ihr nutzt euren Kundenstamm als Grundlage für eine ähnliche Zielgruppe. Mit Offline-Daten wird die Feinjustierung noch genauer. Facebook bietet neben der einfachen Erstellung von Werbeanzeigen ein ganz individuelles Targeting, sodass ihr für euer Startup genau die richtigen Einstellungen vornehmen könnt.

Mehr Lesen

Related Post

9 PR und Social Media Tipps für Gründer im Cleante... Wer ein Startup gründen will, legt den Fokus zunächst eng auf die Finanzierungsfrage und die Produktentwicklung. Ebenso wichtig sind aber auch Vertrie...
In 10 Schritten zur erfolgreichen Facebook Unterne... Als Existenzgründer brauchen Sie vor allem eines: direkten Kontakt zu Ihrer Zielgruppe. Das wichtigste und wohl auch am häufigsten von Unternehmen gen...
Instagram-Marketing: 7 Gründe für Startups und Grü... Instagramm verzeichnet derzeit mehr als 500 Millionen Nutzer weltweit, davon 9 Millionen in Deutschland. Damit ist Instagram die meistgenutzte Plattfo...
In 10 Schritten zur erfolgreichen Facebook Unterne... Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine Facebookseite für Ihr Unternehmen aufsetzen. Von der Anmeldung, Auswahl der Kategorie, Anlegen...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...