CUBE baut Brücken zwischen Gründern und Industrie – eine Million Euro Cash für bestes Startup

CUBE ist ein globales Tech-Ökosystem, das Partnerschaften zwischen Startups und Industrie-Konzernen herstellt, fördert und pflegt. Geboren aus dem Bedarf der Industrie fokussiert sich CUBE auf verschiedene Wirtschaftsbereiche, die von Life Sciences bis hin zur Manufaktur reichen. Zum Launch rief CUBE einen Startup-Wettbewerb mit dem größten, in dieser Branche jemals vergebenen Barvolumen als Preis ins Leben: eine Million Euro.

 

Torsten Oelke, Executive Chairman von Cube, sagt über die Initiative: „So wie der Eiffelturm einst die erste Industrielle Revolution repräsentierte, soll CUBE zum Repräsentanten der vierten Industriellen Revolution werden. Als Ökosystem stellen wir die Verbindung zwischen all den verschiedenen Ansatzpunkten heutiger weltweiter Innovationen her: Wir verbinden Startups, Institutionen und Schlüsselindustrien.“

Bayer, Volkswagen und die Messe Berlin unterstützen das globale Ökosystem

„CUBE basiert auf dem Bedarf von Industrie-Unternehmen wie Volkswagen nach einer Plattform, die sie mit Startups zusammenführt. Wir sind überzeugt davon, dass CUBE die Ideen erkennt, die die Zukunft verändern werden und imstande ist, die richtigen Akteure zusammenzubringen, sodass aus Ideen Produkte und Lösungen werden“, kommentiert Martin Hofmann, CIO der Volkswagen AG, Co-Initiator und globaler Gründungspartner von CUBE.

Ebenfalls als Partner ist die Messe Berlin GmbH involviert in die Vorbereitung und Umsetzung der jährlich stattfindenden CUBE Tech Fair (10. – 12. Mai 2017), die im CityCube Berlin stattfinden wird. Die Messe präsentiert die zukunftsweisenden und disruptiven Innovationen und Technologien, die über das Jahr hinweg aus den CUBE-Kooperationen zwischen Startups und der Industrie entstehen.

CUBE Challenge: Größter Cash-Preis in einem Startup-Wettbewerb

Ab sofort ist es Startups möglich, sich für die CUBE Challenge zu bewerben, einem der weltweit höchstdotierten Startup-Preise, bei dem es eine Million Euro zu gewinnen gibt. Die Summe wird im Rahmen der Berlin Tech Fair an ein Startup vergeben – ohne dass dieses dafür Anteile abgeben muss. Der Preis soll dem Gewinner einen hohen Grad an Unabhängigkeit verschaffen und es ermöglichen, Partnerschaften mit Industrieunternehmen auszubauen, ohne vorab nach weiteren Investitionen und Investoren suchen zu müssen.

Das Programm von CUBE startet im September und bietet den besten Startups neben dem direkten Zugang zur Industrie auch die Möglichkeit, in den Büros von CUBE in Berlin zu arbeiten. Darüber hinaus gehören die Teilnahme an den Global Touchpoint Events sowie der CUBE Tech Fair Berlin 2017 zum Programm.

Zur Homepage von Cube geht es hier.

Related Post

Freiberuflichkeit wird in Brüssel geregelt Die Freiberuflichkeit wird von der Europäischen Kommission geregelt, vor allem das wirtschaftliche Potential soll gefördert werden. Mitte Mai traf sic...
Die Suche der Zukunft in der TEDx-Rede von heute Im Rahmen der Münchner TEDx Konferenz 2013 hat der weltweit renommierte SEO-Experte Marcus Tandler im September zum Thema "The Future of Search" refer...
50.000 € für Cleantech Startups: Climate-KIC Frank... Der Climate-KIC Accelerator Frankfurt/Hessen 2016 sucht Cleantech Startups, die ihre innovativen und umweltfreundlichen Geschäftsideen im Bereich Tech...
Siegreiche Gründer kommen von der Uni Jena Beim diesjährigen „Thüringer Strategiewettbewerb für Innovative Gründungen“ sind zwei von drei Preisen an Ausgründungen der Friedrich-Schiller-Univers...

10. Juni 2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimmen bisher)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!