easyOn gewinnt internationalen Startup-Wettbewerb der HHL

Berliner Startup macht alles easy für neue Mitarbeiter und gewinnt den Wettbewerb um das beste Geschäftskonzept auf der Accelerate@HHL-Konferenz in Leipzig.

Das Team um Dr. Philipp Barsch hat mit seiner App easyOn den Elevator-Pitch-Wettbewerb der diesjährigen Entrepreneurship-Konferenz „Accelerate@HHL 2017“ an der HHL Leipzig Graduate School of Management gewonnen. Die Idee, mittels einer unternehmensinternen App neuen Mitarbeitern den Einarbeitungs- und Eingliederungsprozess in Firmen zu erleichtern, hat die Jury am meisten überzeugt. Das Team aus Berlin setzte sich damit gegen elf Mitstreiter durch und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.

Dr. Philipp Barsch zeigte sich überglücklich: „Der erste Platz ist für uns ein wunderbarer Abschluss dieser tollen Konferenz, die in der Startup-Welt viel Aufmerksamkeit bekommen hat. Wir freuen uns jetzt darauf, mit dem Gewinn und der Unterstützung weiter an unserem Business arbeiten zu können.“

Den Publikumspreis erhielt das Startup crowd heroes. Ab Juli 2017 wird es durch einen digitalisierten Vertriebsansatz in sozialen Netzwerken Versicherungen von namhaften Anbietern bei gleichem Versicherungsschutz um 50 Prozent günstiger anbietet. Das Berliner Startup, das auch in Leipzig im HHL CEIM Pre-Accelerator im SpinLab arbeitet, konnte durch eine ungewöhnliche Präsentation und sein Geschäftsmodell punkten.

Accelerate@HHL: Besucherrekord und Impulse

HHL-Studentin und Konferenz-Chefin Irene Rentrop zog ein positives Fazit der Veranstaltung: „Mit knapp 300 Besuchern und einem riesigen Einzugsbereich hat die Accelerate-Konferenz 2017 alle Rekorde gebrochen. Die Keynotes und Panels haben für nachhaltige Diskussionen gesorgt und zum Denken angeregt. Erfolgreiche Gründer und solche, die es noch werden wollen, hatten eine einzigartige Plattform, um neue Möglichkeiten und Gedanken und sogar eine neue Partnerschaft für die Zukunft mitzunehmen.“

Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung war FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner. In seiner Eröffnungsbotschaft rief der Politiker zu einer „neuen Gründerzeit in Politik und Gesellschaft“ auf. HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart ergänzte hinsichtlich des guten Abschneidens der Stadt Leipzig im Gründungsradar 2016 stolz: „Dynamische Städte treiben das Wachstum voran, sorgen für mehr Wettbewerb, neue Produkte sowie Serviceleistungen und schaffen neue Berufsperspektiven. Leipzig ist prädestiniert dafür, einer der florierendsten Gründerstädte Deutschlands zu werden.“

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X