Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

ESCP Europe fördert Female Leadership mit Frauenstipendien

Mit speziellen Frauenstipendien fördert die Business School gezielt weibliche Executives mit Führungsqualitäten auf ihrem Weg zu Women Leaders. Die regelmäßig ausgeschriebenen Stipendien haben einen Wert von 4.000 bis 10.000 Euro und gelten für ausgewählte Programme.

5/5 (1)

Die Management-Weiterbildungen an der ESCP Europe öffnen Türen zu hochkarätigen Führungspositionen. Mit speziellen Frauenstipendien fördert die Business School gezielt weibliche Executives mit Führungsqualitäten auf ihrem Weg zu Women Leaders. Die regelmäßig ausgeschriebenen Stipendien haben einen Wert von 4.000 bis 10.000 Euro und gelten für ausgewählte Programme. Bewerben können sich Teilnehmerinnen des Executive MBA (EMBA) sowie des Executive Master in Energy Management (EMEM).

Wie setze ich mich als Führungskraft für den Erfolg von Frauen ein – am Arbeitsplatz oder in meinem beruflichen Netzwerk? Ein überzeugender Essay zu diesem Thema gehört zur Bewerbungsmappe einer Kandidatin für ein Frauenstipendium an der ESCP Europe. Gefragt sind eine klare Vision oder erste Erfahrungen, wie sich Female Leadership im persönlichen Umfeld vorantreiben lässt. Wer sich außerdem durch hohe Fachkompetenz auszeichnet, hat Chancen auf eine Förderung durch die Business School. Voraussetzung ist zudem eine erfolgreiche abgeschlossene Anmeldung für das jeweilige Management-Programm.

Im Executive MBA erhalten die Stipendiatinnen 10.000 Euro, die mit den anfallenden Kursgebühren verrechnet werden. Im Executive Master in Energy Management sind es 3.000 Pfund, rund 4.000 Euro. Wer die Förderung erhält, entscheidet ein Gremium bestehend aus ESCP Europe-Fakultätsmitgliedern, Programmverantwortlichen sowie Alumni.

Details zu Konditionen und Bewerbung für das EMBA-Frauenstipendium finden Sie hier.

Weitere interessante Artikel

FinTech savedroid holt sich Seed-Finanzierung über eine Million Euro und startet Beta-Phase Das Fintech savedroid hat sich die Seed-Finanzierung von einer Milllion Euro gesichert: Die erste intelligente Spar-App Deutschlands, will es Nutzern ...
Es ist angerichtet: Neue Fachgruppe Food und FoodTech startet im Startup-Verband Die neue Fachgruppe Food und FoodTech startet im Startup-Verband mit dem Ziel, die wachsende Zahl von Food Start-Ups nachhaltig zu fördern.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X