Freiberuflichkeit wird in Brüssel geregelt

Freie Berufe

Die Freiberuflichkeit wird von der Europäischen Kommission geregelt, vor allem das wirtschaftliche Potential soll gefördert werden. Mitte Mai traf sich in Brüssel erstmalig die Arbeitsgruppe Freie Berufe, die die Generaldirektion Unternehmen im Zusammenhang mit dem im Januar 2013 veröffentlichten EU-Aktionsplan Unternehmertum 2020 initiiert hatte. Ziel ist es, die spezifischen Bedürfnisse der Freien Berufe auf europäischer Ebene in ihrer Eigenschaft als Unternehmen zu ermitteln. Themen wie der Zugang zu Finanzmitteln, die Abwicklung grenzüberschreitender Geschäfte oder der Bürokratieabbau stehen im Mittelpunkt. EU-Industriekommissar Antonio Tajani betonte, das in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise die Stärkung der Freien Berufe eine Chance darstelle, vor allem auch, um junge Menschen in Arbeit zu bringen; sei es als selbständige Freiberufler, die wiederum Mitarbeiter anstellen, oder als Angestellte. Die knapp 60-köpfige Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertretern nationaler und internationaler Berufsverbände zusammen. Die Arbeitsgruppe wird ihre Tätigkeit im September fortsetzen.

Parallel zu diesen Entwicklungen möchte die federführende Generaldirektion Binnenmarkt der EK im Oktober 2013 eine Mitteilung zu den reglementierten Berufen im Binnenmarkt vorlegen. Der Ansatz der Kommission wird sein, mehr Deregulierung anzumahnen, um so Wirtschaftswachstum zu generieren.

Related Post

Migranten haben mutige Gründungsideen, scheitern a... Eine neue Studie der Kfw zeigt: 21 Prozent der rund 868.000 Gründer, die im Jahr 2013 eine Selbstständigkeit begannen, sind Migranten. Und sie gründen...
ESCP Europe gründet Deutschlands erstes Talent Man... Eine in Deutschland einzigartige Neugründung macht die ESCP Europe in Berlin zum Vorreiter bei einem Schlüsselaspekt modernen Personalmanagements: Das...
Franchise-Barometer: Franchise-Wirtschaft schafft ... Die deutsche Franchisewirtschaft schafft weiterhin Arbeitsplätze, trotz schwieriger Rahmenbedingungen. Mehr als 80 Prozent der Unternehmen haben 2013 ...
Contenshift: Neuer Startup-Accelerator für die Buc... Die Börsenvereinsgruppe startet zum 1. Juli 2016 das dreimonatige EU-weite Programm Contentshift zur Förderung von Startups der Buch- und Medienbranch...

26. Juli 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...