Unkomplizierte Einwanderung – das innovativste E-Government-Startup kommt aus Magdeburg

Der Smart Country Startup Award im Bereich E-Government geht in diesem Jahr an das Startup Visaright aus Magdeburg.

Visaright hat mit seinem Pitch auf der Smart Country Convention Publikum und Jury überzeugt. Damit steht fest: Das innovativste E-Government-Startup kommt aus Magdeburg. Der Smart Country Startup Award ist der mit 5.000 Euro je Kategorie dotierte Innovationspreis für junge Unternehmen mit herausragenden Lösungen für den Public Sector und wird von Get Started, der Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, vergeben.

Visaright aus Magdeburg möchte den Einwanderungsprozess nach Deutschland so schnell, unkompliziert und kostengünstig wie möglich machen. Dazu wird LegalTech mit menschlicher Expertise kombiniert, um von der Visaerteilung über die Anmeldung in Deutschland bis zur Kontoeröffnung und der Umschreibung von Dokumenten wie dem Führerschein einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

„Nicht nur Visaright, sondern alle Finalisten haben heute gezeigt: Startups in Deutschland haben eine Vielzahl unterschiedlicher, hochspannender technologischer Lösungen entwickelt, die sich sofort einsetzen lassen. Mit ihnen kann die Verwaltung nicht nur digitaler, sondern schneller, effizienter und bürgernäher gestaltet werden“, sagt Niklas Veltkamp, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung. „Bund, Länder und Kommunen müssen diese Möglichkeiten allerdings auch ergreifen. Dazu müssen Ausschreibungsverfahren so gestaltet werden, dass innovative Ideen von Startups eine echte Chance haben.“

Neben dem Preisgeld von 5.000 Euro erhält Visaright eine kostenfreie, einjährige Get Started Mitgliedschaft.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X