Ingenieure entdecken Beraterfirmen

Die beliebtesten Arbeitgeber für junge Ingenieure und Hochschulabsolventen sind vor allem Marken-Konzerne aus der Industrie. Doch laut aktueller Trendstudie „Ingenieurkarriere 2013: Chancenvergleich zwischen Industrie und Beratung“ der Lünendonk GmbH müssten die führenden Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in der Wahrnehmung auf Augenhöhe liegen.

„Zwar taucht die Anbietergruppe der Technologie-Beratungs- und Engineering-Services-Unternehmen in den Rankings der beliebtesten Arbeitgeber für Ingenieure fast gar nicht auf“, sagt Hartmut Lüerßen, Partner der Lünendonk GmbH. „Berücksichtigt man jedoch wesentliche Karrierefaktoren, wie die Entwicklungsdynamik, die Zahl neuer Führungspositionen oder Wartezeiten, stellen sich die objektiven Karrierechancen bei den Engineering-Anbietern sogar besser dar.“

Die untersuchten Industrieunternehmen aus dem Ranking der beliebtesten Arbeitgeber für Ingenieure des Jahres 2012 konnten die Zahl der beschäftigten Ingenieure in den Jahren 2010 und 2011 um durchschnittlich 5,8 Prozent steigern. Dieses Wachstum ist deutlich höher als der Durchschnitt in der deutschen Wirtschaft. Die führenden Technologie-Beratungs- und Engineering-Services-Unternehmen wachsen jedoch um ein Mehrfaches schneller: nämlich um durchschnittlich 16,4 Prozent.

Eng verbunden mit der Entwicklungsdynamik eines Unternehmens sind auch die Wartezeiten, bevor ein Ingenieur seine Position oder seine Abteilung wechselt. So beträgt die durchschnittliche Verweildauer auf einer Position bei den analysierten Industrieunternehmen mehr als sechs Jahre. Bei den Technologie-Beratungs- und Engineering-Services-Unternehmen sind es dagegen nur drei Jahre. Hier ist also eine schnellere Karriere möglich.

Weitere Informationen zur Lünendonk-Trendstudie finden Sie hier.

Related Post

Wichtig im Online-Handel: Bessere Produktbeschreib... Die Hochschule Reutlingen hat die Ergebnisse der Untersuchung „Fashion Online Produktbeschreibungen“ veröffentlicht. Unter der Leitung von Prof. Dr. J...
WM 2014 – Tipp der Wissenschaftler: Spanien ... Fußball-Tipper aufgepaßt! Holt euch jetzt das Knowhow der Wissenschaft, um Eure Punkte richtig zu verteilen. Denn die Wissenschaftler entwickelten ein...
start2grow: Kostenfrei zum Gründercamp in Dortmund... Erst starten, dann wachsen: Während des zweitägigen start2grow-Camps am 11. und 12. Dezember 2015 in Dortmund haben Gründerinnen und Gründer die Mögli...
Boom erwartet: Jeder zweite deutsche Entwickler ar... Das Internet der Dinge wird zur Realität: Die Softwarebranche arbeitet mit Hochdruck an IoT-Anwendungen und setzt dafür massiv personelle Ressourcen e...

16. Mai 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen)
Loading...