Innovative Hightech-Geschäftskonzepte: Die Gewinner des Businessplan-Wettbewerbs von Science4Life

Der Science4Life Venture Cup stellt in der zweiten Phase des Wettbewerbes im Jubiläumsjahr einen neuen Teilnehmerrekord auf. Insgesamt reichten fast 100 Teams ihre Geschäftskonzepte aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie ein. Die Gewinner erhielten neben ausführlichem Feedback und Business-Coachings Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro.

In der zweiten Phase des 20. Science4Life Venture Cup wurden 98 Geschäftskonzepte eingereicht. Startups aus den Bereichen Medizintechnik, Pharma, Diagnostik und Energie sind in diesem Jahr besonders stark vertreten und überzeugten die Gutachter mit innovativen Konzepten unter anderem für Krebsdiagnostik, Wundheilung und eine intelligente Stromnetzorganisation.

„Die Anzahl und auch die Qualität der Einreichungen ist beeindruckend“, sagte der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson. „Dass ein Viertel der eingereichten Konzepte nun aus dem Bereich Energie kommen, zeigt ganz deutlich, wie wichtig es war, den Energiesektor als eigene Kategorie im Science4Life Venture Cup zu integrieren. Startups stehen für Innovation, und für die Energiewende brauchen wir Innovationen.“

Die Teilnahme an einem Businessplan-Wettbewerb kann Hightech-Gründern den Markteintritt vereinfachen und ihnen von Beginn an unter die Arme greifen. Die besten zehn Teams erhielten jeweils 1.000 Euro Preisgeld. Die zwei Gewinnerteams im Bereich Energie wurden zusätzlich mit einem Spezialpreis von je 1.000 Euro ausgezeichnet.

Innovationen für Krebsdiagnostik, Wundheilung und intelligente Stromnetzorganisation: Die
Gewinner der Konzeptphase des Science4Life Venture Cup 2018 in alphabetischer Reihenfolge.

  • denovoMATRIX / Dresden
  • innoVitro / Jülich
  • Mumura / Berlin
  • node.energy / Frankfurt am Main
  • NP Life Science Technologies / Linz, Österreich
  • PhantomX / Berlin
  • Phytolinc / Köln
  • Synple Chem / Zürich, Schweiz
  • UroQuant / Bad Abbach
  • XenoGlue / Berlin

Die Preisträger der Konzeptphase des Science4Life Energy Cup 2018 in alphabetischer Reihenfolge.

  • AeroFib / Aachen
  • node.energy / Frankfurt am Main

Mit der Prämierung der Konzeptphase startet auch die Bewerbungsfrist für die Businessplanphase, die am 13. April 2018 endet.

©Science4Life

Bitte bewerte diesen Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X