Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Innovators‘ Pitch 2015: So dynamisch ist das Sieger-Trio

Sie wollen bestehende Branchen grundlegend verändern: Die drei Startups Figo, GreenCitySolutions und VivoSensMedical sind die Gewinner des Innovators‘ Pitch 2015. Warum sie die Jury überzeugten, erfahrt ihr hier.

5/5 (1)

Die drei Startups Figo, GreenCitySolutions und VivoSensMedical sind die Gewinner des Innovators‘ Pitch 2015. Der Gründerwettbewerb wird von Get Started, der Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, veranstaltet. In diesem Jahr wurde der Preis zum zehnten Mal vergeben, erstmals wurden dabei die besten Geschäftsmodelle und Technologien in den besonders dynamisch wachsenden Segmenten FinTech, Health und Internet of Things (IoT) ausgezeichnet.

 

„Neun Startups haben auf der hub conference des Bitkom Publikum und Jury beeindruckt, drei besonders innovative Ideen haben sich am Ende durchgesetzt. Sie zeigen, dass innovative, junge Unternehmen aus Deutschland das Zeug haben, bestehende Branchen grundlegend zu verändern“, sagt Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp.

In der Kategorie FinTech setzte sich Figo aus Hamburg durch. Figo will Bankdaten aus den Silos der Banken befreien und sie übergreifend nutzbar machen. Der Banking Service Provider will so unter anderem für FinTechs eine Brücke ins traditionelle Banking schlagen und zugleich den Banken den Zugang zu Innovationen ermöglichen.

In der Kategorie Health hat VivoSensMedical aus Leipzig die Jury überzeugen können. VivoSensMedical hat mit OvulaRing den ersten mobilen Eisprungrechner entwickelt, der den Zyklus permanent und automatisch misst und die individuelle Fruchtbarkeit jeder Frau in einem Cyclofertilogramm (CFG) erfasst. Der neuartige medizinische Algorithmus soll den Eisprung zu 99 Prozent erkennen.

In der Kategorie IoT konnte GreenCitySolutions aus Dresden den ersten Platz erreichen. GreenCitySolutions adressiert das globale Problem der Luftverschmutzung durch die Kombination einer speziell gezüchteten Moos-Kultur mit selbstentwickelter IoT-Technologie, um diese optimal zu versorgen. Der CityTree soll die Luft 275 mal besser filtern als jede andere rein biologische Lösung und bietet zugleich Raum für analoge und digitale Außenwerbung.

Die Gewinner erhalten neben einem Preisgeld von 5.000 Euro eine kostenfreie Get-Started-Mitgliedschaft im Bitkom, eine Einladung zum Pitch beim High-Tech-Gründerfonds sowie einen zweimonatigen Zugang zum exklusiven Programm von hub:raum, dem Inkubator der Deutschen Telekom.

Weitere interessante Artikel

Neuaufstellung von Wayra Deutschland – Telefónicas Venture-Einheit erfindet sich neu Wayra Deutschland hat sein neues Modell der Startup-Förderung präsentiert. Die Venture-Einheit von Telefónica Deutschland will reiferen Startups und j...
Startup taramax geht mit seiner Suche nach Therapeuten großen Markt an Auf taramax.de suchen Patienten Therapeuten - und Antworten auf ihre drängendsten Fragen. Das Startup entert den Wachstumsmarkt Gesundheit und startet...

Bitte bewerte diesen Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X