Insurtech-Startup Community Life startet TV-Kampagne

So schnell kann’s gehen: Zwei Jahre nach Markteintritt schaltet das Insurtech-Startup Community Life erstmalig Fernsehwerbung. Ein Riesenschritt für das junge Unternehmen.

So schnell kann’s gehen: Zwei Jahre nach Markteintritt schaltet das Insurtech-Startup Community Life erstmalig Fernsehwerbung. Die Pilotkampagne läuft im Februar und März 2017, der Spot greift den Comic-Stil der Marke auf. Für ein so junges Startup bedeutet der Einsatz eines Marketingbudgets für 2000 Fernsehspots auf jeden Fall einen Einschnitt. Er zeigt auch, dass die Geschäftsmodells von Insurtech-Startups funktionieren können.

 

„Der Schritt ins Fernsehen markiert für uns einen neuen Abschnitt in der Unternehmens-entwicklung“, erläutert Community Life-Marketingchef Elmar Schwarzl. „In unseren ersten zwei Jahren am Markt konnten wir feststellen, dass unser Geschäftsmodell funktioniert, und haben unsere Dienstleistung nach Anregungen von Kunden stetig verbessert. Jetzt ist es an der Zeit, dass mehr Menschen von uns erfahren.“

Bisher hat Community Life ausschließlich im Internet geworben. Das Geschäftsmodell des Insurtechs ist es, kundenfreundliche Versicherungsprodukte online anzubieten.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X