Investment in das Fahrrad der Zukunft: Cowboy sammelt 23 Millionen Euro ein

Mit dem 23-Millionen-Investment der Series-B-Finanzierungsrunde will das Startup Cowboy mit seinem vernetzten E-Bike weiter Fahrt aufnehmen. Das Geld soll in den weltweiten Ausbau des Teams sowie die Erweiterung der Einzelhandelspräsenz und des Produkt- und Serviceangebots fließen.

Cowboy, Hersteller des smarten und vernetzten Design-Bikes mit Elektroantrieb, hat in seiner Series-B-Finanzierungsrunde insgesamt 23 Millionen Euro eingesammelt. Angeführt wird die Runde von Exor Seeds, dem Frühphasen-Investmentzweig von Exor und Mehrheitsaktionär von Ferrari, sowie HCVC und Isomer Capital. Mit dabei sind auch Future Positive Capital und Index Ventures. Alle Investoren sind dafür bekannt, sich stark für Entrepreneurship einzusetzen und Innovationen in Europa voranzutreiben.

Adrien Roose, Co-Founder und CEO von Cowboy: “Wir freuen uns sehr über diese Kapitalaufstockung. Uns war es wichtig, eine so breit aufgestellte Gruppe an Weltklasse-Investoren für uns zu gewinnen, deren Erfolgsbilanz im Tech- und Designbereich uns helfen wird, die Komplettlösung in der urbanen Mobilität zu werden.”

Was Cowboy seit jeher von anderen unterscheide, sei der Fokus auf Design, Hard- und Softwareentwicklung sowie ein komplettes Serviceangebot, mit dem das Startup aus Belgien auch die Kunden ansprechen will, “die vielleicht noch nie ein E-Bike in Erwägung gezogen haben.” Das Funding ermögliche es Cowboy, Team, Produkt sowie Einzelhandels- und Servicepräsenz in ganz Europa auszubauen.

Roose sagt weiter: “In den vergangenen drei Jahren hat sich Cowboy von der Idee, das Elektrofahrrad neu zu erfinden, zu einer begehrten Marke mit einer engagierten Community entwickelt. Wir sind unserer Vision treu geblieben, eine bessere Alternative zum Auto anzubieten – diese Verkehrswende wollen wir weiter beschleunigen und anführen.”

Um die Vision zu verwirklichen und innerhalb der Städte den Übergang vom Auto zum Fahrrad zu forcieren, plant Cowboy, das Team zeitnah um über 30 neue MitarbeiterInnen zu erweitern. Außerdem hat Cowboy vor, die Skalierung des operativen Betriebs voranzutreiben. Zudem soll europaweit die Präsenz von Cowboy mit der Ausweitung des Testfahrt- und mobilen Services gestärkt werden.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X