Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Letz­te Chan­ce: Jetzt für den KfW-Award „Grün­der­Cham­pi­ons 2016“ bewerben

Jetzt aber schnell: Nur noch bis zum 1. Juli ist die Bewer­bung für den diesjährigen KfW Award GründerChampions möglich. Ins­ge­samt wird ein Preis­geld in Höhe von 35.000 Euro ver­ge­ben. Die Bewer­bung ist für Unter­neh­men bezie­hungs­we­sise Unter­neh­mens­nach­fol­gen ab Gründungsjahr 2011 möglich.

5/5 (1)

Jetzt aber schnell: Nur noch bis zum 1. Juli ist die Bewer­bung für den dies­jäh­ri­gen KfW Award Grün­der­Cham­pi­ons mög­lich. Ins­ge­samt wird ein Preis­geld in Höhe von 35.000 Euro ver­ge­ben. Die Bewer­bung ist für Unter­neh­men bezie­hungs­wei­se Unter­neh­mens­nach­fol­gen ab Grün­dungs­jahr 2011 mög­lich. Der Preis wird im Rah­men der Deut­schen Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge (deGUT), die am 7. und 8. Okto­ber 2016 in Ber­lin statt­fin­den, vergeben.

 

Aus jedem Bun­des­land wird je ein Unter­neh­men prä­miert. Das Preis­geld für die Lan­des­sie­ger beträgt je 1.000 Euro. Auf der Prä­mie­rungs­fei­er am 6. Okto­ber in Ber­lin wird der Bun­des­sie­ger aus dem Kreis der 16 Lan­des­sie­ger bekannt­ge­ge­ben. Er erhält wei­te­re 9.000 Euro. Auch ein Son­der­preis für eine erfolg­rei­che Nach­fol­ge wird ver­ge­ben, die­ser Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Gäs­te der Preis­ver­lei­hung wäh­len per Live- Abstim­mung einen Publi­kums­sie­ger. Die­ser erhält wei­te­re 5.000 Euro.

Die KfW Grün­der­Cham­pi­ons wer­den von einer Jury aus­ge­wählt, die mit erfah­re­nen Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern aus der KfW Ban­ken­grup­pe, Poli­tik und Wirt­schaft, Lan­des­för­der­insti­tu­ten sowie Indus­trie- und Han­dels­kam­mern besetzt ist. Die Jury bewer­tet dabei die Geschäfts­ide­en nach ihrem Inno­va­ti­ons­grad sowie ihrer Krea­ti­vi­tät und prüft, ob sozia­le Ver­ant­wor­tung über­nom­men wird. Maß­geb­lich für die Aus­zeich­nung ist auch, wie umwelt­be­wusst die Umset­zung erfolgt und ob Arbeits- und Aus­bil­dungs­plät­ze geschaf­fen oder erhal­ten wurden.

Unter­neh­men aller Bran­chen kön­nen sich noch bis zum 1. Juli online bewerben.

 

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X