Messepitch in Hannover: Startups gestalten die Industrie 4.0

young-tech-enterprises

Die Gewinner des Startup Pitches @ Young Tech Enterprises der Hannover Messe stehen fest: Den 1. Platz belegte FDX Fluid Dynamix, den 2. Platz Ixworx und den 3. Platz NanoWired. Die Gewinner erhalten insgesamt ein Preisgeld von 5.000 Euro. Fluid Dynamix entwickelt neuartige Bauteile wie Düsen, Dioden und Schalter; Ixworx ist ein Anbieter von 3D-Konstruktions- und Präsentationssoftware für Industrieanwendungen; NanoWired entwickelt eine Beschichtungstechnologie mit Nanodrähten sowie Sensorsysteme für Bio- und Pharmatechnologie.

 

Die Jury – bestehend aus Klaus Engelhart vom Partner des Startup Pitches, Constantia New Business und Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups – war von den teilnehmenden Gründern schwer begeistert. Klaus Engelhart: „Wir bedanken uns bei allen Startups, die am Startup Pitch @ Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe teilgenommen haben. Während der vier Tage des Startup Pitches haben wir junge, innovative und motivierte Gründerinnen und Gründer kennengelernt.“

Die wichtigste Erkenntnis der Veranstaltung: Industrial Startups sind interdisziplinär. Sie verbinden Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik und nutzen dabei Tools und Produkte aus den Bereichen IoT, SaaS, Big Data, Robotik und Sensorik aber auch klassische Bereiche wie Qualitätsmanagement und Supply Chain Management. Industrial Startups lassen sich nicht auf einen Bereich festnageln. „Sie sind dynamisch und nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung, Vernetzung und Verbindung verschiedener Bereiche, die vorher getrennt gedacht wurden. Dieser integrative Ansatz ist das verbindende Element aller Startups, die am Pitch teilgenommen haben“, rekapitulierte Engelhardt.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie professionell und auf welch hohem technischen Niveau die Tech-Startups aus dem Industriebereich arbeiten“, lobte Sascha Schubert die Teilnehmer. Durchdachte Forschung, Produkte und Dienstleistungen hätten den Startup Pitch @ Young Tech Enterprises geprägt. Der Gewinner des Startup Pitches, FDX Fluid Dynamix, entwickelt neuartige Produkte wie fluidische Düsen, Dioden und Schalter, die in diversen Bereichen zum Einsatz kommen können.

Zudem kamen während der vier Tage des Pitch-Events viele Startups mit etablierten Industrieunternehmen zu Gesprächen zusammen und eruierten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und potentielle Partnerschaften. „Damit haben wir das eigentliche Ziel dieser Veranstaltung erreicht: Startups und Industrie zusammenzubringen und dadurch der Industrie 4.0 – was besser gelingt, wenn beide Welten zusammenarbeiten – ein Stückchen näher zu kommen“, so Schubert abschließend.

Related Post

FH und Uni in Lübeck fördern Gründer gemeinsam Die Universität und die Fachhochschule Lübeck erweitern ihre Ressourcen für Technologietransfer und Firmenausgründungen. Sie eröffnen den GründerCube ...
Bitkom Studie zeigt: Jeder Zweite betätigt sich al... Das Internet macht immer mehr Menschen zu gelegentlichen Verkäufern. Drei von vier Internetnutzern ab 14 Jahren (76 Prozent) haben in Deutschland bere...
Geschäftsklima: Nur Großunternehmen erwarten Konju... Der seit vier Monaten anhaltende Anstieg des Geschäftsklimas im Mittelstand setzt sich im September nicht fort. Das Geschäftsklima der kleinen und mit...
Microsoft Ventures Accelerators in Berlin: Diese S... Mit acht Startups begann am 18. August 2014 die zweite Klasse des Microsoft Ventures Accelerators in Berlin. In seinem Standort in der Hauptstadt unte...

4. Mai 2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimmen bisher)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!