Onlinehändler

Ihre besten Ideen, wichtigsten Erfahrungen, teuersten Fehler und ehrgeizigsten Ziele zeigen Onlinehändler bei der E-Commerce-Konferenz am 13. Juni in der Hamburger BallinStadt.

Curated Shopping für männliche Modemuffel, das Milliardengeschäft mit Heimtierbedarf, Lebensmittel „on demand“ und Designermöbel aus dem Netz: Auf der E-Commerce-Konferenz am 13. Juni in der Hamburger BallinStadt präsentieren große und kleine Shop-Betreiber ihre besten Ideen, wichtigsten Erfahrungen, teuersten Fehler und ehrgeizigsten Ziele im Onlinehandel.
Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Wirtschaftsmagazin Capital den „Capital-Handelsgipfel“: In den Ausstellungsräumen des Auswanderer-Museums auf der Veddel treffen sich am 13. Juni 2013 erneut rund 200 erfolgreiche Gründer und etablierte Händler, kleine und große Shop-Betreiber, Vordenker und Querdenker zum Ideen-Austausch.
Im Plenum am Vormittag verraten Markus Fuchshofen, Leiter E-Commerce von Bonprix, Stephanie Hackemann, Director E-Commerce bei Tom Tailor, und Outfittery-Gründerin Anna Alex ihre Strategie für den hart umkämpften Fashion-Markt.
Dr. Jörg Ehmer, Sprecher des Vorstands von ElectronicPartner, erklärt, wie er sich gegen Amazon und Co. behaupten, und Pete Clifford, Geschäftsführer von Unsere Schlemmertüte, wie er den Online-Handel mit Lebensmitteln vorantreiben will. Holger Lendner, Geschäfts¬führer von Hermes NexTec, gibt Tipps für den russischen und Morton Severon, Managing von KeenOn Fashion, für den chinesischen Markt.
Samy Liechti, Präsident von Blacksocks, liefert ein Lehrstück über Kundenbindung und Lars Jankowfsky, CTO von Yatego, verbindet Business Analytics und E-Commerce. DaWanda-Gründerin Claudia Helming und Martin Ott, Managing Director Northern Europe bei Facebook, wissen, wie „social“ der Online-Handel von morgen ist, und Peter Schönhofen, Gründer von Kare Design, kommuniziert schon heute intensiv in sozialen Netzwerken. Beate Rank, Geschäftsführerin von Rakuten Deutschland, bietet der Konkurrenz mit Entertainment Paroli und Marco Werner, Head of E-Commerce bei Fressnapf, fragt sich: „Habe ich überhaupt eine Chance gegen die Pure Player?“
Im Anschluss diskutieren Referenten und Teilnehmer im kleinen Kreis über vielversprechende Geschäftsmodelle und nachhaltige Erfolgsstrategien im E-Commerce, über die Chancen der Internationalisierung, über Social Commerce, Multichannel-Handel und Multi-Screen-Konsumenten.

Informationen und Anmeldung auf der Website des Capital-Handelsgipfel.

Related Post

Der tägliche Cyberkrieg Täglich gibt es neue Berichte über Bedrohungen im Netz – von Attacken gegen Banken über Spähsoftware in Zeitungsredaktionen bis zu gekaperten Rechnern...
Siegreiche Gründer kommen von der Uni Jena Beim diesjährigen „Thüringer Strategiewettbewerb für Innovative Gründungen“ sind zwei von drei Preisen an Ausgründungen der Friedrich-Schiller-Univers...
Neuer Raum für Startups: IBM fördert Innovationen... Mit dem neuen IBM Innovation Space in Berlin erhält das virtuelle Netzwerk der deutschsprachigen Gründerszene einen realen Treffpunkt. Zuhause ist der...
Dissertation beweist: Einzelkaufleute brauchen wed... Im Jahr 2009 hat der deutsche Gesetzgeber mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) bestimmte Unternehmen (Einzelkaufleute) von der Pflicht z...

2. Mai 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen)
Loading...