Spähaffaire - Forscher beraten online

Die Ausspähung durch Nachrichtendienste beherrscht die Medien – Fach- und Sachaufklärung kommen aus Sicht vieler Informatiker dabei zu kurz. Deshalb hat ein Arbeitskreis der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) unter Leitung von GI-Vizepräsidentin Simone Rehm eine Liste von knapp 40 Fragen und Antworten zu politischen, technischen und juristischen Hintergründen der Spähaffäre und der Arbeit der Nachrichtendienste erarbeitet und veröffentlicht.

GI-Präsident Oliver Günther: „Mit der FAQ-Liste liefern Fachleute zu der heiß geführten Diskussion um Ausspähung, Geheimnisverrat und Nachrichtendienste einen neutralen und fundierten Hintergrund. Wir möchten damit zum einen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationstechnik sensi-bilisieren, aber auch irrationale Ängste zerstreuen und konkrete Tipps zum Umgang mit persönlichen Daten geben.“

Die FAQ-Liste findet sich im Internet auf der Seite der Gesellschaft für Informatik – die einzelnen Fragen und Antworten sind kommentierbar.

Related Post

Neue Studie: Generation Y wird falsch eingeschätzt... Traumtänzer, die keine Lust auf eine große Karriere haben und am liebsten eine Auszeit nach der anderen nehmen – über die Generation Y wurde schon vie...
fritz-kola ist kein Szenegetränk! Sagt Gründer Mir... „Es ist eine sehr große Freude, sich selbstständig zu machen!“ Sagt Mirco Wolf Wiegert, Gründer von fritz-kola, und will in einem Film der Deutschen G...
Termin-Highlights vom 23. bis 29. Januar 2017 Bildung und soziales Handeln sind wichtiger denn je. Erst recht in unserer postfaktischen Zeit. In den Termin-Highlights vom 23. bis 29. Januar findet...
Premiere App World Deutschland – In Berlin t... Die Apps World feiert Premiere in Deutschland – mit Keynote von Apple Gründer Steve Wozniak, einer vollgepackten Ausstellerhalle mit live Hackathons u...

13. September 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...