Spähaffaire – Forscher beraten online

5/5 (1)

Die Ausspähung durch Nachrichtendienste beherrscht die Medien – Fach- und Sachaufklärung kommen aus Sicht vieler Informatiker dabei zu kurz. Deshalb hat ein Arbeitskreis der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) unter Leitung von GI-Vizepräsidentin Simone Rehm eine Liste von knapp 40 Fragen und Antworten zu politischen, technischen und juristischen Hintergründen der Spähaffäre und der Arbeit der Nachrichtendienste erarbeitet und veröffentlicht.

GI-Präsident Oliver Günther: „Mit der FAQ-Liste liefern Fachleute zu der heiß geführten Diskussion um Ausspähung, Geheimnisverrat und Nachrichtendienste einen neutralen und fundierten Hintergrund. Wir möchten damit zum einen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationstechnik sensi-bilisieren, aber auch irrationale Ängste zerstreuen und konkrete Tipps zum Umgang mit persönlichen Daten geben.“

Die FAQ-Liste findet sich im Internet auf der Seite der Gesellschaft für Informatik – die einzelnen Fragen und Antworten sind kommentierbar.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

X