Spähaffaire - Forscher beraten online

© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Die Ausspähung durch Nachrichtendienste beherrscht die Medien – Fach- und Sachaufklärung kommen aus Sicht vieler Informatiker dabei zu kurz. Deshalb hat ein Arbeitskreis der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) unter Leitung von GI-Vizepräsidentin Simone Rehm eine Liste von knapp 40 Fragen und Antworten zu politischen, technischen und juristischen Hintergründen der Spähaffäre und der Arbeit der Nachrichtendienste erarbeitet und veröffentlicht.

GI-Präsident Oliver Günther: „Mit der FAQ-Liste liefern Fachleute zu der heiß geführten Diskussion um Ausspähung, Geheimnisverrat und Nachrichtendienste einen neutralen und fundierten Hintergrund. Wir möchten damit zum einen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationstechnik sensi-bilisieren, aber auch irrationale Ängste zerstreuen und konkrete Tipps zum Umgang mit persönlichen Daten geben.“

Die FAQ-Liste findet sich im Internet auf der Seite der Gesellschaft für Informatik – die einzelnen Fragen und Antworten sind kommentierbar.

Related Post

Boom erwartet: Jeder zweite deutsche Entwickler ar... Das Internet der Dinge wird zur Realität: Die Softwarebranche arbeitet mit Hochdruck an IoT-Anwendungen und setzt dafür massiv personelle Ressourcen e...
Gründerpreis für Unternehmensnachfolger Philipp Schladerer (32), Absolvent des ersten Master-Jahrgangs in Management der HHL Leipzig Graduate School of Management, ist kürzlich mit dem Gründ...
Unternehmer gesucht: EU fördert Europäische Pionie... Das EU-Förderprogramm "EuropeanPioneers" unterstützt in den kommenden zwei Jahren 25 Startups und KMUs aus der Euro­päischen Union mit insgesamt 4,5 M...
Studie: Kreative achten auf Work-Life-Balance Die Ergebnisse der zweiten Online-Befragung der Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg zeigt: Unternehmen erwarten moderates Wachstum und Kreative wün...

13. September 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!