Spähaffaire - Forscher beraten online

Die Ausspähung durch Nachrichtendienste beherrscht die Medien – Fach- und Sachaufklärung kommen aus Sicht vieler Informatiker dabei zu kurz. Deshalb hat ein Arbeitskreis der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) unter Leitung von GI-Vizepräsidentin Simone Rehm eine Liste von knapp 40 Fragen und Antworten zu politischen, technischen und juristischen Hintergründen der Spähaffäre und der Arbeit der Nachrichtendienste erarbeitet und veröffentlicht.

GI-Präsident Oliver Günther: „Mit der FAQ-Liste liefern Fachleute zu der heiß geführten Diskussion um Ausspähung, Geheimnisverrat und Nachrichtendienste einen neutralen und fundierten Hintergrund. Wir möchten damit zum einen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationstechnik sensi-bilisieren, aber auch irrationale Ängste zerstreuen und konkrete Tipps zum Umgang mit persönlichen Daten geben.“

Die FAQ-Liste findet sich im Internet auf der Seite der Gesellschaft für Informatik – die einzelnen Fragen und Antworten sind kommentierbar.

Related Post

Grüne Startup-Idee Mit der Changers Klima-Lotterie... Mit CO2-Einsparung ein Fahrrad gewinnen oder einen Rabattgutschein für Ökostrom erwerben? Das Changers-Team hat die CO2 fit App entscheidend erweitert...
„Gründer-Campus Saar“ – Uni Saarland unterst... Mit ihrem Strategiekonzept „Gründer-Campus Saar“ wurde die Universität des Saarlandes Anfang dieses Jahres im EXIST-Wettbewerb des Bundesministeriums ...
Innovatoren unter 35 Das Innovationsmagazin Technology Review will junge, herausragende Technik-Talente fördern und schreibt anlässlich seines zehnjährigen Bestehens den N...
deGUT als Chance für Startups: SpeedDating mit Bus... Auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) können Startups am 8. Oktober ihr Geschäftskonzept vor Business Angels und dem Messepublikum v...

13. September 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...