Startup Pionierkraft teilt Solarenergie und sichert sich zum Markteintritt siebenstellige Finanzierung

Pionierkraft setzt seinen Wachstumskurs mit einer siebenstelligen Late Seed Investmentrunde fort. Das frische Kapital soll insbesondere dazu verwendet werden, den noch für 2021 geplanten Markteinstieg in Deutschland zu unterstützen. Der Start der Serienproduktion von Pionierkrafts frisch CE-zertifizierten Flaggschiffprodukt PIONIERKRAFTwerk startet noch in diesem Monat. Auch das Team soll noch in diesem Jahr ausgebaut werden, um die angestrebten Wachstumsziele zu erreichen.

Alle Bestandsinvestoren haben sich erneut an der Finanzierungsrunde beteiligt und ihre Kapitalbeteiligungen ausgebaut. Zum Investorenkreis neu hinzugekommen sind weitere erfahrene Unternehmer und Business Angels.

Pionierkraft möchte mit einer lokalen Energy-Sharing-Lösung bezahlbaren und echten Ökostrom für jedermann zugänglich machen. Mit der Lösung, bestehend aus Hardware und intelligenten softwarebasierten Dienstleistungen, macht Pionierkraft es erstmalig möglich, dass eigenerzeugte Energie aus einer Photovoltaik-Anlage einfach, effizient und profitabel mit anderen Menschen geteilt werden kann.

Kern der Innovation ist das PIONIERKRAFTwerk. Die Hardware überträgt bedarfs- und erzeugungsoptimiert Energie zwischen einzelnen Haushalten und Gebäuden. Die gesteuerte Übertragung erfolgt völlig autonom und ohne Nutzung des öffentlichen Netzes.

“Wir freuen uns über das Vertrauen der Bestandsinvestoren und sind stolz darauf weitere erfahrene Unternehmer und Unterstützer der Energiewende von uns überzeugt zu haben! Mit den neuen Investoren profitieren wir von weiterer Erfahrung und holen spezifisches Know-how an Bord”, so die beiden Gründer und Geschäftsführer Nicolas Schwaab und Andreas Eberhardt. “Um unseren Innovationsvorsprung auszubauen, werden wir mit zusätzlichen Kräften die Weiterentwicklung unserer Hard- und Software vorantreiben, um mehr Haushalte in größeren Gebäuden miteinander zu verbinden und neue Dienstleistungen über unsere Plattform anzubieten. Damit einhergehend werden wir den Vertrieb stärken und Geschäftsprozesse aufbauen für ein langfristig erfolgreiches Unternehmenswachstum.”

Christian Müller, CEO von EIT InnoEnergy Deutschland, einem der ersten Pionierkraft-Investoren kommentiert: “Wir brauchen mehr Tempo bei der Energiewende. Das Teilen von lokal erzeugtem Ökostrom zwischen Nachbarhaushalten steigert die Akzeptanz und macht die Energiewende für die Bürger direkt erfahrbar und profitabel.“

Prof. Dr. Eva Brucherseifer, Business Angel und Abteilungsleiterin Digitale Zwillinge für Infrastrukturen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) e.V. ergänzt: „Lokale Energy-Sharing-Lösungen sind ein wichtiger Baustein für das Erreichen der Klimaziele und die Verbesserung der Autarkie von Energiegemeinschaften. Das Potential von Produkt und Team ist enorm und ich freue mich Pionierkraft bei der Markteinführung eines innovativen Produkts zu begleiten.

Seit der Gründung im April 2019 hat das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Münchner Startup Pionierkraft erhebliche Fortschritte erzielt, zahlreiche Innovationspreise gewonnen und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Startups 2020. Co-Founder Andreas Eberhardt wurde dieses Jahr für die positive Unternehmensentwicklung und seine Vision “alle Menschen mit bezahlbarer und sauberer Energie zu versorgen” als einer der erfolgreichsten Jungunternehmer im “Forbes 30 Under 30-Ranking” ausgezeichnet. Seit April 2020 befinden sich die ersten Pilotanlagen im Allgäu, in Niederbayern und Bayrisch-Schwaben in Zusammenarbeit mit lokalen Stadtwerken erfolgreich im Live-Betrieb. Der Markteinstieg ist nach der bereits erfolgreich abgeschlossenen CE-Zertifizierung in diesem Quartal geplant.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X