Venture iNNstitute für Gründungs- und Mittelstandsförderung an TH Wildau

Die Technischen Hochschule Wildau eröffnet das „Venture iNNstitute“: Gemeinsam mit dem angeschlossenen Kreativlabor ViNN:Lab bündelt es Kompetenzen und Infrastruktur, um die Rahmenbedingungen und Erfolgsaussichten für Existenzgründungen, mittelständische Unternehmen und Projekte zur Geschäftsfeldentwicklung deutlich zu verbessern.

„Durch die Kooperation zwischen dem Institut, dem Gründungsservice der Hochschule und einem privaten Beteiligungskapitalpartner, der VC-POINT GmbH, entsteht eine starke Plattform für die ganzheitliche Gründungs- und Mittelstandsförderung“, unterstreicht Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der TH Wildau. „Dies verbessert die Basis für innovative Gründungsvorhaben und Unternehmen in der Hauptstadtregion nachhaltig.“

„In Zusammenarbeit mit der TH Wildau wollen wir zum einen die Erfolgsaussichten von wissens- und technologieintensiven Startups und mittelständischen Unternehmen verbessern, zum anderen Ausgründungen aus wissenschaftlichen Forschungsprojekten der Hochschule vorantreiben“, erklärt Prof. Dr. Michael Groß, Vorsitzender des Instituts. Firmen müssten sich vermehrt mit Themen wie „Innovations- und Wachstumsfinanzierung“ oder „Unternehmensnachfolge“ auseinandersetzen. Dafür könnten sie sich in der neuen Einrichtung Rat und Unterstützung holen.

Das Institut arbeitet dabei eng mit dem Lehr- und Forschungsbereich Innovations- und Regionalmanagement der TH Wildau zusammen und kooperiert mit weiteren Forschungsgruppen des Fachbereichs Ingenieur- und Naturwissenschaften. Im Kreativlabor werden künftig interdisziplinär Ideen entwickelt, Trend- und Machbarkeitsstudien erarbeitet sowie erste Prototypen erstellt. Das Venture iNNstitute verfügt zudem über ein starkes Partnernetzwerk vor allem für die Bereiche Entrepreneurship, Innovationsmanagement, Technologiemanagement, Unternehmensfinanzierung und Regionalentwicklung, das sowohl die Lehre unterstützt als auch der Beratung der Unternehmer zugutekommt. Auch Unternehmensplanspiele, eine Summer School, die Teilnahme an Businessplanwettbewerben sowie Weiterbildungsseminare für Unternehmer und Existenzgründer gehören zum Angebot des neuen Instituts.
Weitere Informationen auf der Website der TH Wildau.

Related Post

Schlechte Stimmung: German Private Equity Baromete... Das gemeinsam von KfW und BVK berechnete German Private Equity Barometer gibt im dritten Quartal erneut nach, die Stimmung bei den deutschen Beteiligu...
Digitale Wirtschaft: Deutschland muss aufholen In ihrem aktuellen Jahresgutachten weist die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) darauf hin, dass "deutsche Unternehmen bei der Nutzung ...
Deutscher Business Angels Tag in München glänzt mi... Highlights am laufenden Band verspricht der Deutsche Business Angels Tag 2014 am 12. und 13. Oktober in München. Allein die Rednerliste ist schon viel...
Startups organisieren sich im Verband BITKOM Das neue Start-up Board des BITKOM ist aktiv. Im Board kommen Gründer und Geschäftsführer von Start-ups zusammen und beraten, wie politische und wirts...

22. Oktober 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen)
Loading...