Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Video­wer­bung star­tet durch: 500 Mil­lio­nen Umsatz im Jahr 2017

Eine aktu­el­le Stu­die des Bera­tungs­un­ter­neh­mens Pri­ce­Wa­ter­house­Co­o­pers (PwC) pro­gnos­ti­ziert für Video­wer­bung ein Wachs­tum von durch­schnitt­lich 23 Pro­zent jähr­lich. Vor­aus­ge­setzt, die Qua­li­tät der Spots ist gut.

5/5 (2)

Eine aktu­el­le Stu­die des Bera­tungs­un­ter­neh­mens Pri­ce­Wa­ter­house­Co­o­pers (PwC) pro­gnos­ti­ziert für Video­wer­bung ein Wachs­tum von durch­schnitt­lich 23 Pro­zent jähr­lich. Vor­aus­ge­setzt, die Qua­li­tät der Spots ist gut.

Die Umsät­ze mit Online­vi­deo­wer­bung in Deutsch­land kön­nen bis 2017 auf ins­ge­samt 500 Mil­lio­nen Euro stei­gen, so die Stu­die. Ein ent­schei­den­der Fak­tor ist die hohe Qua­li­tät der Video­wer­bung. Außer­dem müs­sen effek­ti­ve Tar­ge­ting-Metho­den zum Ein­satz kom­men und schließ­lich eine Eini­gung der Bran­che auf ver­bind­li­che Aus­lie­fe­rungs- und Ver­gü­tungs­stan­dards erfolgen.

Video­wer­bung gehört zum All­tag des Sur­fers, so stellt PwC in der ers­ten Aus­ga­be der neu auf­ge­leg­ten Stu­di­en­rei­he „Media Trend Out­look“ fest: Von den 1.200 befrag­ten Onlinen­ut­zer im Alter von 18 bis 65 Jah­ren sind mehr als 90 Pro­zent auf Wer­be­spots im Netz auf­merk­sam gewor­den. Außer­dem schau­en sich 48 Pro­zent der Nut­zer Online­wer­be­spots eher an, wenn die­se zum Inhalt der Web­sei­te pas­sen. Män­ner ste­hen der kon­text­ba­sier­ten Video­wer­bung noch auf­ge­schlos­se­ner gegenüber.

Mehr als ein Vier­tel der Inter­net­nut­zer gaben an, sich nach dem Anschau­en von Wer­be­vi­de­os wei­ter auf der Anbie­ter­web­sei­te zu infor­mie­ren; in der Alters­grup­pe der 31- bis 45-Jäh­ri­gen liegt die­ser Anteil sogar bei über 30 Prozent.

Am bes­ten bewer­te­ten die befrag­ten Kon­su­men­ten Wer­be­vi­deob­an­ner, die sich per Klick abspie­len las­sen, ein Drit­tel macht sol­che Spots neu­gie­rig. Fünf von zehn Befrag­ten gaben an, auto­ma­tisch abge­spiel­te Wer­bung in der Regel sofort zu schlie­ßen. Schließ­lich ist auch die Län­ge der Rekla­me­vi­de­os wich­tig: Die Mehr­heit wür­de ein Video schlie­ßen, wenn die Wer­bung davor län­ger als zehn Sekun­den dau­ert. In Kom­bi­na­ti­on mit ande­ren Wer­be­mit­teln – und ins­be­son­de­re mit der Fern­seh­wer­bung – ein­ge­setzt, kön­nen die Online­wer­be­vi­de­os trotz Kür­ze ihre Wir­kung opti­mal ent­fal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www​.pwc​.de/​b​e​w​e​g​t​b​i​l​d​w​e​r​b​ung.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X