Studium: Werkzeugkasten für Gründer

Zum Wintersemester 2013/14 startet am Campus Wolfenbüttel der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften das neue berufsbegleitende Masterprogramm „Entrepreneurship & Innovation Management“.

Entwickelt wurde es in Kooperation mit der Ryerson University of Toronto (Kanada) mit dem Ziel, zukünftigen Entrepreneuren und Führungskräften einen Werkzeugkasten an die Hand zu geben, mit dem sie Geschäftschancen besser erkennen und nutzen können.

Die praxisorientierten Inhalte helfen Studierenden ein Unternehmen zu gründen und es zu entwickeln oder eine kreative und entrepreneuriale Denkweise in einer bestehenden Organisation zu implementieren. Im Vordergrund steht dabei nicht nur die Vermittlung fachlicher Kenntnisse, sondern auch die Förderung der Kreativität und des Unternehmergeistes. Die Basis für den Masterstudiengang bilden anspruchsvolle Inhalte, die Studierende in interdisziplinären Arbeitsgruppen bearbeiten und die sie verschiedene Aspekte des Entrepreneurships durch professionelle Anleitung in Eigeninitiative erfahren lassen. Eine Mischung aus Vorlesungen, Workshops und E-Learning-Modulen runden den Studiengang ab.

Die wichtigsten Daten

  • Abschluss: Master of Business Administration (MBA)
  • berufsbegleitend
  • blended learning
  • 4 Semester, Anfertigung der Masterarbeit im 4. Semester
  • Beginn zum Sommer- und Wintersemester
  • Zulassungsvoraussetzung: Bachelor- oder gleichwertiger Hochschulabschluss mit der Note von mindestens 2,8. 1-jährige fachlich einschlägige Berufstätigkeit nach Abschluss des Erststudiums
  • Sprache: Deutsch (75 %) und Englisch (25 %)

Related Post

Neuer IT-Ratgeber für Existenzgründer veröffentlic... Alumni und Professoren der Wirtschaftsinformatik an der DHBW Ravensburg haben gemeinsam ein Buch geschrieben, das Existenzgründern und jungen Unterneh...
Termin-Highlights vom 1. bis 7. Februar 2016 Es ist Fasching. Jedenfalls beginnt er diese Woche, auch wenn man das Anfang Februar fast nicht glauben will. Am 4. Februar ist Weiberfastnacht. Und a...
Merck Accelerator schickt Startups ins Silicon Val... Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat die Bewerbungsphase für seine Accelerator Programme in Darmstadt und Nairobi gesta...
Zukunft redaktioneller Inhalte: User sind bereit, ... Ein Viertel (25 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland geben im Internet bereits Geld für journalistische Inhalte aus. Das hat eine repräsentati...

25. Juni 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...