Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Die Soci­al Entre­pre­neurship-Sze­ne in Deutsch­land Teil 1: Start­ups, Unter­neh­men und Events

Soci­al Entre­pre­neu­re, Sozi­al­un­ter­neh­mer, den­ken im ers­ten Moment nicht zwangs­läu­fig nur an Gewinn­ma­xi­mie­rung, Return on Invest­ment oder die nächst­bes­te Mög­lich­keit, die Kon­kur­renz aus­zu­ste­chen. Wir haben die Soci­al Entre­pre­neurship-Sze­ne in Deutsch­land unter­sucht. In Teil 1 fin­det Ihr Start­ups, Unter­neh­men und Events.

4.8/5 (5)

Was sind die Kern­kri­te­ri­en für erfolg­rei­che Unter­neh­men von mor­gen? Eine Fra­ge mit der sich Unter­neh­mer und Grün­der aus­ein­an­der­set­zen müs­sen, wenn sie zukunfts­fä­hi­ge Unter­neh­men auf­bau­en und gestal­ten wol­len. Soge­nann­te Soci­al Entre­pre­neu­re, Sozi­al­un­ter­neh­mer, den­ken bei sol­chen Fra­ge­stel­lun­gen im ers­ten Moment nicht zwangs­läu­fig nur an Gewinn­ma­xi­mie­rung, Return on Invest­ment oder die nächst­bes­te Mög­lich­keit, die Kon­kur­renz auszustechen.

Wei­te­re wich­ti­ge Play­er in der Entre­pre­neurship-Sze­ne fin­det Ihr im zwei­ten Teil: Die Soci­al Entre­pre­neurship-Sze­ne in Deutsch­land Teil 2: Hubs, Crowd­fun­ding und Buch­tipps.

Mit unter­neh­me­ri­schen Mit­teln wol­len sie neue Wege gehen und sind damit bereits erfolg­reich: Sozi­al­un­ter­neh­mer sehen vor allem in öko­lo­gi­schen und sozia­len Inno­va­tio­nen die Chan­ce, die Gesell­schaft durch unter­neh­me­ri­sches Han­deln lebens­wer­ter zu machen d.h. Wach­sen an Fähig­kei­ten, rei­cher wer­den an Viel­falt, Gemein­schaft und Gerech­tig­keit. Aus ihrem Wir­ken her­aus wol­len sie Ver­än­de­run­gen in der Gesell­schaft vor­an­brin­gen und durch krea­ti­ve unter­neh­me­ri­sche Kon­zep­te einen sozia­len Mehr­wert schaf­fen. Unter­neh­men, die nach­hal­tig wirt­schaf­ten und gesell­schaft­li­chen Nut­zen initi­ie­ren, kön­nen lang­fris­tig auch finan­zi­ell sehr erfolg­reich sein.

Mitt­ler­wei­le gibt eine Viel­zahl an Akteu­ren, die einen kon­kre­ten Ein­druck geben kön­nen, wie sich sozia­le Unter­neh­men in Deutsch­land gestal­ten. Sofort stellt man fest, dass sozia­le Unter­neh­men in sehr unter­schied­li­chen For­men exis­tie­ren. An die­ser Stel­le möch­ten wir eini­ge aus unse­rer Sicht span­nen­de Unter­neh­men vorstellen.

Neue sozia­le Unter­neh­men: TeachSurfing

teach-surfing-social-entrepreneurship-szene-deutschlandEdu­ca­tio­nal and cul­tu­ral exchan­ge revolution“
Teach­Sur­fing möch­te es Men­schen erleich­tern ihr Wis­sen und ihre Fähig­kei­ten im Aus­land wei­ter­zu­ge­ben. Die Nut­zer kön­nen sich eines der Rei­se­zie­le aus­su­chen und erfah­ren wel­che Orga­ni­sa­ti­on (Schu­le, NGO etc.) gera­de nach Frei­wil­li­gen sucht und ihr Know-how ger­ne in Anspruch neh­men würde.

www​.teach​sur​fing​.org

Neue sozia­le Unter­neh­men: RSO Shift

rso-shift-social-entrepreneurship-szene-deutschlandShif­ting life and technology“
RSO Shift baut moderns­te Medi­zin­pro­duk­te, die vor allem auch ärme­ren Regio­nen der Welt die Pati­en­ten­ver­sor­gung sicher­stel­len sol­len. Damit wol­len sie das Risi­ko von Wund­in­fek­tio­nen und Infek­ti­ons­krank­hei­ten, die in Fol­ge von Ope­ra­tio­nen auf­grund z.B. unsau­be­ren Ope­ra­ti­ons­be­steckes auf­tre­ten kön­nen, sen­ken. Die Gerä­te sind dank der ein­ge­bau­ten Son­nen­kol­lek­to­ren ener­gie­aut­ark. Lang­fris­tig möch­te das Unter­neh­men die Lebens­be­din­gun­gen der Men­schen in Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­dern durch eine gesi­cher­te medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung posi­tiv beeinflussen.

www​.rso​-shift​.com

Neue sozia­le Unter­neh­men: ReDI School of Digi­tal Integration

redi--social-entrepreneurship-szene-deutschlandIm Pro­jekt ReDI ler­nen geflüch­te­te Men­schen Pro­gram­mie­ren und wei­te­re Fähig­kei­ten, um fit für die IT-Bran­che zu sein und in der Arbeits­welt Fuß zu fas­sen – eine wich­ti­ge Grund­la­ge für gelun­ge­ne Integration.

www​.redi​-school​.org

Neue sozia­le Unter­neh­men: Ein­horn Kondome

einhorn-social-entrepreneurship-szene-deutschlandEin­horn stellt nach­hal­ti­ge und fai­re Kon­do­me her und spen­det rund 50% der Pro­fi­te in gemein­nüt­zi­ge Pro­jek­te wie bei­spiels­wei­se der Sexu­al­auf­klä­rung oder der Ent­wick­lung von Stan­dards in der Kon­dom-Wert­schöp­fungs­ket­te, die eng mit dem Kau­tschukan­bau in Malay­sia ver­bun­den ist.

www​.ein​horn​.my

Neue sozia­le Unter­neh­men: Huma­ni­ta­ri­an Logistics Orga­ni­sa­ti­on (HLO) Hamburg

hlo-social-entrepreneurship-szene-deutschlandAls Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­ti­on unter­stützt HLO den gemein­nüt­zi­gen Sek­tor welt­weit bei der Durch­füh­rung und Opti­mie­rung von logis­ti­schen Herausforderungen.

www​.huma​ni​log​.org

Neue sozia­le Unter­neh­men: LemonAid

lemonaid-social-entrepreneurship-szene-deutschlandTrin­ken hilft“
Durch den Kauf von Limo­na­de und ande­ren Erfri­schungs­ge­trän­ken, setzt sich der Kun­de für fai­ren Han­del ein. Jede ver­kauf­te Fla­sche unter­stützt außer­dem den Lemo­naid & Cha­ri­Tea e.V., der Pro­jek­te der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit fördert.

www​.lemo​naid​.de

Dass die Idee des sozia­len Unter­neh­mens nicht gänz­lich neu ist, zei­gen sozia­le Unter­neh­men, die schon län­ger als eta­blier­te Play­er im Drit­ten Sek­tor gelten.

Eta­blier­te sozia­le Unter­neh­men: DKMS

dkms-social-entrepreneurship-szene-deutschlandWir besie­gen Blutkrebs“
Die DKMS ist eine gemein­nüt­zi­ge GmbH, die Stamm­zell­spen­den an Pati­en­ten, die an Blut­krebs erkrankt sind, ver­mit­telt. Außer­dem soll Erkrank­ten der Zugang zu The­ra­pi­en ermög­licht werden.

www​.dkms​.de

Eta­blier­te sozia­le Unter­neh­men: Atmosfair

atmosfair-social-entrepreneurship-szene-deutschlandAtmos­fair ist eine gemein­nüt­zi­ge GmbH mit Sitz in Bonn. Als Kli­ma­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on wid­met sich Atmos­fair ins­be­son­de­re dem Rei­sen und der Mobi­li­tät im All­ge­mei­nen. Bei Atmos­fair kann man bei­spiels­wei­se sei­ne bei Flü­gen ver­ur­sach­ten Treib­haus­ga­se kom­pen­sie­ren lassen.

www​.atmos​fair​.de

Wer sein Wis­sens­durst stil­len möch­te und mehr Lust auf das The­ma bekom­men hat: Aktu­el­le News und Infor­ma­tio­nen spe­zi­ell zum The­ma Soci­al Entre­pre­neurship und nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten gibt es auf ver­schie­de­nen Inter­net-Platt­for­men. Hier wird man auch bezüg­lich Events, Wett­be­wer­ben und Jobs auf dem Lau­fen­den gehalten.

Infos & nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten: Soci­al Startups

social-startups-social-entrepreneurship-szene-deutschlandSoci­al-Start­ups bie­tet eine gro­ße Band­brei­te an rele­van­ten Soci­al Entre­pre­neurship The­men an: Soci­al Jobs, Soci­al Impact Finan­ce, Soci­al Con­sul­ting uvm.

www​.soci​al​-start​ups​.de

Infos & nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten: Asho­ka Deutschland

ashoka-social-entrepreneurship-szene-deutschlandHei­mat der Changemaker“
Bei Asho­ka bekommt man nicht nur jede Men­ge News zum The­ma Sozi­al­un­ter­neh­mer­tum: Die Orga­ni­sa­ti­on bie­tet ein „Fel­low­ship-Pro­gramm“ und unter­stützt sozia­le Grün­der mit finan­zi­el­len Mit­teln, Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­ten und dem Zugriff auf ein gro­ßes Netzwerk.

www​.ger​ma​ny​.asho​ka​.org

Infos & nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten: The Changer

the-changer-social-entrepreneurship-szene-deutschlandBet­ter jobs for a bet­ter world“
The Chan­ger ist eine Platt­form für all jene, die sich nach einer Arbeit mit Sinn seh­nen; bei­spiels­wei­se in einem sozia­len Unternehmen.

www​.thech​an​ger​.org

Infos & nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten: Good Impact

good-impact-social-entrepreneurship-szene-deutschlandPlatt­form für gutes Leben und gesell­schaft­li­chen Wandel“
Auf der Col­la­bo­ra­ti­ve-Con­tent Platt­form wer­den jour­na­lis­ti­sche Inhal­te zusam­men­ge­tra­gen, die sich mit den gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit aus­ein­an­der­set­zen und mög­li­che Lösungs­an­sät­ze vorstellen.

www​.good​im​pact​.org

Infos & nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten: enorm

enorm-social-entrepreneurship-szene-deutschlandZukunft fängt bei Dir an“
Enorm bie­tet nicht nur online vie­le span­nen­de Arti­kel und News an. Vor allem das Enorm-Maga­zin als Print-Ver­si­on ist für alle Soci­al Entre­pre­neurship-Inter­es­sier­ten äußerst lesens­wert und informativ.

www​.enorm​.de

Es gibt vie­le wich­ti­ge Akteu­re in Deutsch­land, die sich dafür stark machen, dass Soci­al Entre­pre­neurship in Deutsch­land bekann­ter wird und Unter­neh­men bei der Grün­dung unter­stützt werden.

Sozi­al-öko­lo­gi­sche Ren­di­te: Hilfs­werft gGmbH

hilfswerft-social-entrepreneurship-szene-deutschlandDie Hilfs­werft gGmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, den Bekannt­heits­grad des sozia­len Unter­neh­mer­tums zu erhö­hen und möch­te neben der För­de­rung von Sozi­al­un­ter­neh­men auch exis­tie­ren­den Unter­neh­men auf­zei­gen, wie sie sozi­al-öko­lo­gi­sche Ren­di­ten erzie­len können.

Grün­der-Events für Soci­al Entre­pre­neu­re: Ruhr Summit

ruhr-summit-social-entrepreneurship-szene-deutschlandAm 28. Juli sind wir z.B. beim Ruhr­Sum­mit dabei, einem „Leucht­turm-Event“ der Start-Up Sze­ne, um auch hier wie­der für die Vor­tei­le von sozia­len Geschäfts­mo­del­len zu wer­ben. Das Ruhr­Sum­mit fin­det am 28. Juli 2016 in der Zeche Carl in Essen statt. Wei­te­re Infos und Anmel­dung fin­det man unter:
www​.impact​sum​mit​.de

Grün­der-Events für Soci­al Entre­pre­neu­re: Startsocial

start-social-social-entrepreneurship-szene-deutschlandHil­fe für Helfer“
Der Start-Soci­al-Wett­be­werb ver­gibt Sti­pen­di­en an inno­va­ti­ve sozia­le Pro­jek­te. Sozia­le Unter­neh­mun­gen pro­fi­tie­ren vor allem durch den Wis­sens­aus­tausch mit der Wirtschaft.

www​.startso​ci​al​.de

Grün­der-Events für Soci­al Entre­pre­neu­re: Act for Impact

social-entrepreneurship-akademieAct for Impact ist ein För­der­pro­gramm, das seit 2012 von der Voda­fone Stif­tung Deutsch­land und der Soci­al Entre­pre­neurship Aka­de­mie ver­an­stal­tet wird. Ins­be­son­de­re ange­hen­de Sozi­al­un­ter­neh­mer aus dem Bereich Bil­dung und Inte­gra­tio­nen haben die Chan­ce geför­dert zu wer­den. Die nächs­te Aus­schrei­bung fin­det 2017 statt.

www​.seaka​de​mie​.de/​g​r​u​e​n​d​e​r​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​.​a​spx

Grün­der-Events für Soci­al Entre­pre­neu­re: Climate-KIC

climate-kic-social-entrepreneurship-szene-deutschlandCli­ma­te-KIC ist die füh­ren­de EU-Insti­tu­ti­on für Kli­ma-Inno­va­tio­nen. Start­ups, die mit grü­nen Tech­no­lo­gi­en den Kli­ma­wan­deln bekämp­fen wol­len, kön­nen durch das KIC-Acce­le­ra­tor-Pro­gramm in 18 Mona­ten ihr Geschäfts­mo­dell zur Markt­rei­fe brin­gen pro­fi­tie­ren von Exper­ten-Wis­sen und finan­zi­el­ler Unterstützung.

www​.cli​ma​te​-kic​.org/​f​o​r​-​e​n​t​r​e​p​r​e​n​e​u​r​s​/​a​c​c​e​l​e​r​a​tor

Für alle noch Früh­pha­sen-Grün­der, die mit ihren Ide­en noch in den Kin­der­schu­hen ste­cken, gibt es zusätz­lich das Pre-Incu­ba­ti­on Programm.

www​.cli​ma​te​-kic​.org/​f​o​r​-​s​t​u​d​e​n​t​s​/​p​r​e​-​i​n​c​u​b​a​t​ion

Grün­der-Events für Soci­al Entre­pre­neu­re: Die Soci­al Start­up Challenge

social-startup-challenge-social-entrepreneurship-szene-deutschlandZusam­men mit dem Bun­des­ver­band Deut­sche Start­ups e.V. ver­an­stal­tet die Hilfs­werft am 27. Sep­te­mer 2016 die Soci­al Start­up Chal­len­ge als Pre-Event zur BMWi Ver­an­stal­tung „Soci­al Start-Up Night“. In einem inter­ak­ti­ven For­mat wer­den zusam­men mit zwölf aus­ge­wähl­ten Soci­al Entre­pre­neurs, inno­va­ti­ve sozi­al­un­ter­neh­me­ri­sche Kon­zep­te für drei ver­schie­de­ne Bran­chen entworfen.

www​.hilfs​werft​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​g​/​s​o​c​i​a​l​-​s​t​a​r​t​u​p​-​c​h​a​l​l​e​nge

Lese­tipp:

Wei­te­re wich­ti­ge Play­er in der Entre­pre­neurship-Sze­ne fin­det Ihr im zwei­ten Teil: Die Soci­al Entre­pre­neurship-Sze­ne in Deutsch­land Teil 2: Hubs, Crowd­fun­ding und Buch­tipps.

 

Ruhrsummit-Logo-neu-768x409

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X