Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Grün­der­sto­ry Talents Con­nect – Der pefek­te Job per Algorithmus

Für Bewer­ber auf einen Job ist es wich­tig, in einem Umfeld zu arbei­ten, in dem sie sich als Per­sön­lich­keit wohl füh­len. Mit einem eigens ent­wi­ckel­ten Matching-Algo­rith­mus wol­len “ die Grün­der der 22CONNECT AG die Job­su­che moder­ni­sie­ren. Wie, lest ihr in dem neu­en Por­trait unse­rer Rei­he von Gründerstories.

5/5 (2)

Mit dem Talent Score zum per­fek­ten Job! „Für die Bewer­ber ist es wich­tig, in einem Umfeld zu arbei­ten, in dem sie sich als Per­sön­lich­keit wohl füh­len!“ sagen die Grün­der der 22CONNECT AG. Mit einem eigens ent­wi­ckel­ten Matching-Algo­rith­mus wol­len sie so die Job­su­che moder­ni­sie­ren. Wie, lest ihr in dem neu­en Por­trait unse­rer Rei­he von Grün­der­sto­ries.

Name: Talents Con­nect Start­up aus: Köln Gegrün­det: März 2013 Web­sei­te: www​.talents​con​nect​.com

Talents Con­nect: Das ist unser Produkt

Mit Talents Con­nect revo­lu­tio­nie­ren wir die eta­blier­ten und mitt­ler­wei­le über­hol­ten Bewer­bungs- und Recrui­ting­pro­zes­se. Wir geben Ori­en­tie­rung bei der Berufs­wahl und brin­gen Men­schen in die pas­sen­den Jobs. Das machen wir mit einem Matching, das Soft Skills berück­sich­tigt und die Per­sön­lich­keit eines jeden Bewer­bers in den Mit­tel­punkt stellt. Job­su­chen­de (vor allem Berufs­ein­stei­ger und Young Pro­fes­sio­nals) und Unter­neh­men kön­nen mit weni­gen Klicks ein Such­pro­fil erstel­len. In Echt­zeit berech­net der Matching- Algo­rith­mus mög­li­che Über­ein­stim­mun­gen und emp­fiehlt jedem Nut­zer eine indi­vi­du­el­le Aus­wahl pas­sen­der Jobs oder Bewer­ber. Die Bewer­bung und der Aus­tausch von Doku­men­ten funk­tio­niert dann ein­fach per Maus­klick. So machen wir die Job- und Mit­ar­bei­ter­su­che schnel­ler, ein­fa­cher und passgenauer.

Talents Connect_1

Wir unter­schei­den uns von unse­ren Wett­be­wer­bern vor allem dadurch, dass wir uns gänz­lich auf den Matching-Pro­zess kon­zen­trie­ren und z.B. kei­ne Com­mu­ni­ty auf­bau­en. Hier­bei legen wir gro­ßen Wert dar­auf, mit unse­rem spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten Fra­gen­ka­ta­log vor allem die Per­sön­lich­keit des Bewer­bers zu erfas­sen, weil wir glau­ben, dass die­se maß­geb­li­cher für das zukünf­ti­ge Arbeits­ver­hält­nis ist als die rei­nen Hard Skills. Zudem gibt es kei­ne direk­te Such­funk­ti­on auf Talents Con­nect. Wer Jobs sucht, sagt uns, was er will – der Algo­rith­mus macht den Rest und emp­fiehlt genau die pas­sen­den Stellen.

Das sind unser USPs

Unser USP ist der eigens ent­wi­ckel­te Algo­rith­mus, der die Per­sön­lich­keit der Bewer­ber mit­ein­be­zieht – das Herz­stück der Plattform:

Berufs­ein­stei­ger kön­nen, eben­so wie Per­so­nal­ent­schei­der, in weni­gen Minu­ten die Wün­sche an den jeweils ande­ren in einem Such­pro­fil erfas­sen. Um die rele­van­ten Kri­te­ri­en zu defi­nie­ren, müs­sen sie nur eini­ge weni­ge, ziel­ge­rich­te­te Fra­gen beant­wor­ten. Anschlie­ßend wer­tet der durch das Köl­ner Insti­tut für Manage­ment­be­ra­tung wis­sen­schaft­lich geprüf­te Algo­rith­mus die Daten aus und errech­net den soge­nann­ten Talent Score. Dies ist eine Pro­zent­zahl und das Herz­stück von Talents Con­nect. Der Wert gibt an, wie hoch die Über­ein­stim­mung der Pro­fi­le ist, und damit, wie gut Bewer­ber und Job bzw. Unter­neh­men zusam­men­pas­sen. Anschlie­ßend wer­den die Bewer­ber- bzw. Job­pro­fi­le ange­zeigt, die den gestell­ten Anfor­de­run­gen am ehes­ten ent­spre­chen. Mit nur weni­gen Klicks kann man dann online mit dem Unter­neh­men bzw. dem Bewer­ber in Kon­takt treten.

Das sind unse­re Kunden …

  1. Bewer­ber:  (für Bewer­ber ist und bleibt Talents Con­nect kostenlos)

Schü­ler, Stu­den­ten, Absol­ven­ten, Young Pro­fes­sio­nals und jun­ge Men­schen, die…

  • sich eine Ori­en­tie­rungs­hil­fe für die Berei­che Aus­bil­dung, dua­les Stu­di­um und Berufs­ein­stieg wünschen.
  • frus­triert von alt­ein­ge­ses­se­nen Bewer­bungs­pro­zes­sen sind.
  • hohe Ansprü­che an ihren (ers­ten) Job haben.
  • Kar­rie­re in einem Beruf machen wol­len, der per­fekt zu ihnen passt.
  1. Unter­neh­men:

Per­so­nal­ent­schei­der, die…

  • Bewer­ber fin­den wol­len, die zur Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie und zum Arbeits­kli­ma passen.
  • kei­ne Lust mehr auf zahl­lo­se, unpas­sen­de Bewer­bun­gen haben und aus einer Vor­auswahl an pas­sen­den Bewer­bern wäh­len möchten.
  • zufrie­de­ne Mit­ar­bei­ter und damit lang­fris­ti­ge Arbeits­ver­hält­nis­se errei­chen möchten.

So kam uns die Idee…

Die Grün­der lern­ten sich bei der Arbeit in einer Köl­ner Wer­be­agen­tur ken­nen. Der heu­ti­ge CEO Robin soll­te laut Berufs­be­ra­tung am bes­ten Flo­rist wer­den, stu­dier­te dann aber Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie. Mit dem Abschluss in der Tasche schrieb er Bewer­bun­gen und lan­de­te eigent­lich eher aus Zufall und Bauch­ge­fühl in der Wer­be­bran­che. Dort lern­te er Lars ken­nen, heu­te COO, dem man ursprüng­lich zu einer Aus­bil­dung als Land­schafts­gärt­ner gera­ten hat­te, der aber lie­ber Kon­zep­te für erfolg­rei­che digi­ta­le Mar­ke­ting­stra­te­gi­en ent­warf. Eben­falls in der Agen­tur arbei­te­te Max, der frü­her mal Koch wer­den woll­te, sich dann aber für ein BWL-Stu­di­um ent­schied – und letz­lich in der Wer­bung lan­de­te. „Kann man nicht auch geziel­ter an den pas­sen­den Job kom­men…?“ war die Fra­ge, die sich alle drei stell­ten. Kann man. Man muss nur mehr Fak­to­ren in die Job­su­che ein­be­zie­hen, um mit sei­ner Arbeit auch spä­ter glück­lich zu sein. Denn eigent­lich sucht man kei­nen Job, man sucht ein gan­zes Lebens­pa­ket. Aus die­ser Über­le­gung wur­de eine kon­kre­te Visi­on: Die Per­sön­lich­keit der Men­schen soll­te im Mit­tel­punkt ihrer Berufs­wahl stehen.

So wur­de aus der Geschäfts­idee ein Unternehmen …

KlamethSudermannWolfram_Gründer-VorstandDer ers­te Schritt war die Grün­dung einer eige­nen Agen­tur namens 22TALENTS durch Robin, Lars und Max. Ihr Auf­ga­ben­feld war vor allem die Image­ana­ly­se von Unter­neh­men aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln und die Ent­wick­lung von Employ­er Bran­ding Kam­pa­gnen. Zusam­men mit Ste­phan und Tom, zwei erfah­re­nen Pro­gram­mie­rern, inves­tier­ten sie ihre freie Zeit in die Arbeit an der Visi­on, eine völ­lig neu­ar­ti­ge Matching-Tech­no­lo­gie zu ent­wi­ckeln. In einem frü­hen Beta-Sta­di­um der Soft­ware wand­ten sie sich erst­mals an mög­li­che Pri­vat­in­ves­to­ren und beka­men den Rat: Lasst das Bera­tungs­ge­schäft sein, sam­melt etwas Geld ein und kon­zen­triert euch auf die Tech­no­lo­gie. Den Rat haben sie befolgt, Talents Con­nect ent­wi­ckelt und im März 2013 grün­de­ten Robin, Lars, Max, Ste­phan und Tom gemein­sam die 22CONNECT AG.

Jede Fir­ma braucht einen Namen – unse­ren fan­den wir so …

Unse­re Platt­form heißt Talents Con­nect, weil der Name genau sagt, was wir tun: Wir glau­ben, dass jeder Mensch ein Talent hat, das von einem Unter­neh­men gesucht wird. Und wir ver­knüp­fen auf die­ser Grund­la­ge die rich­ti­gen Men­schen mit den pas­sen­den Arbeitgebern.
Unse­re Fir­ma heißt 22CONNECT AG: Die 22 haben wir dem Fuß­ball ent­lehnt, denn dort wer­den Teams schon seit lan­gem auch unter Berück­sich­ti­gung der Per­sön­lich­keit der ein­zel­nen Spie­ler zusam­men­ge­stellt. Und „Con­nect“ ist unser Auf­trag: Men­schen mit­ein­an­der verknüpfen

Das Start­ka­pi­tal …

Wir haben mit unse­rem eige­nen Kapi­tal begon­nen, das wir mit den Vor­gän­ger­fir­men erwirt­schaf­tet haben. Als die Tech­no­lo­gie weit genug war, haben wir ers­te Inves­to­ren­gel­der erhal­ten und gegrün­det. Wir set­zen voll auf pri­va­te Inves­to­ren. Bis­lang sind wir damit sehr gut gefah­ren, denn die Aktio­nä­re der 22CONNECT AG sind in vie­le Fäl­len auch unse­re Bera­ter und Netz­wer­ker. Das ist bei einem Bank­kre­dit oder einem insti­tu­tio­nel­len Anle­ger meist nicht der Fall.

Seit dem Launch der Platt­form im Som­mer 2013 fah­ren wir auch eige­ne Umsät­ze ein, die bis heu­te kon­ti­nu­ier­lich steigen.

Das sind unse­re wich­tigs­ten erreich­ten Meilensteine/Erfolge …

  • Der Launch von Talents Con­nect im Juni 2013.
  • Die Live-Matchings auf gro­ßen Job­mes­sen und IHK-Events seit Juni 2014.
  • Die Umstel­lung von Talents Con­nect auf respon­si­ve Design für Mobil­ge­rä­te im Juni 2014.
  • Der ers­te Groß­auf­trag eines DAX-Kon­zerns (E.ON SE) im August 2014.
  • Der Launch des regio­na­len Able­gers sued​jobs​.de gemein­sam mit dem Ver­lag Schwä­bisch Media im Febru­ar 2015.

Das ist unse­re Visi­on… und der nächs­te wich­ti­ge Meilenstein …

  • Als nächs­tes wer­den wir neue Märk­te erschlie­ßen und für spe­zi­el­le Bran­chen ange­pass­te Ver­sio­nen unse­res Matchings vorstellen.
  • Wir wer­den zudem das Matching immer wei­ter ver­fei­nern und neue Fak­to­ren mit einbeziehen.
  • Und wir haben die Visi­on nicht aus den Augen ver­lo­ren: Man sucht kei­nen Job, son­dern ein Lebens­pa­ket. Da ist noch Vie­les, das wir matchen und mit­ein­an­der ver­knü­fen werden.

Talents Connect_2

Von allen Mar­ke­ting- & PR-Aktio­nen waren die erfolgreichste …

  • Das Live-Matching auf Kar­rie­re­ver­an­stal­tun­gen: Für unse­re Part­ner job­mes­se deutsch­land und ver­schie­de­ne IHKs bil­den wir Matching-Com­mu­nities und ermög­li­chen den Nut­zern auf einem Event, sich nur auf die vor Ort ange­bo­te­nen Stel­len zu bewer­ben. Unse­re Part­ner sind begeis­tert und kom­mu­ni­zie­ren uns auf allen Kanälen.
  • Die Arbeit mit Tes­ti­mo­ni­als: Sogar im ARD Mit­tags­ma­ga­zin wur­de ein glück­li­cher Talents Con­nect-Nut­zer vor­ge­stellt, der über uns sei­nen Job gefun­den hat­te. Tes­ti­mo­ni­als haben eine gro­ße PR-Wirkung.
  • Geschick­tes Online-Mar­ke­ting: Man kann über Goog­le AdWor­ds sagen was man will, für uns funk­tio­niert es.

Wie groß war das Team beim Start? Wel­che Per­so­nen / Insti­tu­tio­nen haben euch beson­ders geholfen …

  • Zum Start waren es die fünf Grün­der mit zwei Mit­ar­bei­tern. Schnell bau­ten sie ein jun­ges Team um sich her­um auf – genau rich­tig für ein Start­up, das schnell und fle­xi­bel agie­ren muss und will.
  • Vor allem die ers­ten pri­va­ten Inves­to­ren und unser Anwalt haben uns sehr gehol­fen, die Grün­dungs­hür­den zu bewältigen.
  • Insti­tu­tio­nen haben uns eher nicht gehol­fen, son­dern Zeit gekos­tet und z.T. auch enttäuscht.

Stich­wort Lean Start­up: So haben wir unse­re Zielgruppe/unser Pro­dukt erst­mal getestet …

Wir haben einen Umfra­ge-Pro­to­ty­pen ent­wi­ckelt, der von mehr als 2.500 Stu­den­ten und über 500 Unter­neh­men genutzt wur­de. Das haben wir in unse­re Beta-Ver­si­on ein­flie­ßen las­sen. Damit sind wir raus­ge­gan­gen und haben gesagt: Fer­tig, pro­biert es aus! Stimm­te natür­lich nicht so ganz, aber so haben wir sehr viel wert­vol­les Feed­back ein­ge­sam­melt, das direkt ins Pro­dukt ein­flie­ßen konnte..

Des­halb sind wir Grün­der / Unternehmer …

  • Weil uns der Recrui­ting-Pro­zess genervt hat. Wir haben ihn selbst erlebt.
  • Weil wir nicht in Hier­ar­chi­en oder der Poli­tik eines Kon­zerns gefan­gen sein wollen.
  • Weil wir etwas eige­nes erschaf­fen wollen.

Das wür­den wir nicht wie­der tun, bzw. die­sen Feh­ler wür­den wir beim nächs­ten Mal vermeiden …

  • Groß­flä­chen­pla­ka­te an Unis schal­ten – wäh­rend der Semesterferien…
  • Uns lan­ge um Bank­kre­di­te bemühen.

Kri­sen? Wir haben sie gemeis­tert durch …

Ruhe bewah­ren, auch in schwie­ri­gen Pha­sen. Denn Hek­tik ist kein guter Bera­ter. Ein star­kes Team, Zusam­men­halt und Motivation.

So sieht unser Büro heu­te aus. So wün­schen wir uns das zukünftig …

Das Tolls­te an unse­rem Büro ist die Dach­ter­ras­se im sechs­ten Stock mit Blick auf den Köl­ner Dom und die gan­ze Stadt. So wün­schen wir uns das auch zukünftig!

Bücher, Musik, Fil­me, Video­spie­le, Aus­stel­lun­gen, Vor­trä­ge – das inspi­riert uns …

  • FIFA-Tur­nie­re auf der PlayStation
  • Fuß­ball-Mana­ger-Games, gera­de die alten wie „Anstoß 2 Gold“
  • Der Film „Money­ball“: „Auf Base kommen!“

Hel­den und Vor­bil­der – wer wür­de eure Messa­ge gut verkörpern …

  • Pep Guar­dio­la. Von sei­ner Art, eine Mann­schaft zu ent­wi­ckeln und zu füh­ren, kann man viel lernen.
  • Carles Puyol. Er hat gezeigt, was heu­te unser Mot­to für Talents Con­nect ist: Skills are repla­ca­ble, per­so­na­li­ty is not.
  • Bri­an Ches­ky. Er hat mit AirB­nB eine gan­ze Bran­che innoviert.

3 Inter­net­sei­ten, ohne die wir nicht Leben & Arbei­ten können …

  1. base​camp​.com
  2. sales​force​.com
  3. git​hub​.com

3 Mobi­le Apps, ohne die wir nicht Leben & Arbei­ten können…

  1. Spo­ti­fy
  2. DB Navi­ga­tor
  3. Geckoboard

3 Leu­te, denen wir regel­mä­ßig auf Twit­ter / Lin­kedIn / Face­book folgen …

  1. Hen­ner Knabenreich
  2. Jo Diercks
  3. Eva Zils

Über­blick Unter­neh­mens­da­ten Talents Connect:

Name:22CONNECT AG
Logo: talentsconnect_web_klein
Grün­dungs­da­tum:4. März 2013
Gesell­schafts­form (heute/angestrebt):Akti­en­ge­sell­schaft
Geschäftsführer/Gründer:
  • Robin Suder­mann, Co-Foun­der & CEO
  • Lars Wolf­ram, Co-Foun­der & COO
  • Max Kla­meth, Co-Foun­der & Direc­tor Busi­ness Development
  • Ste­phan Mai­hö­fer, Co-Foun­der & CTO
Koope­ra­tio­nen:
  • Köl­ner Insti­tut für Managementberatung
  • job­mes­se deutsch­land (Bar­lag)
  • You­Gov Deutschland
  • SoS Events (Stu­dents of Sports)
  • OSCAR – Young Manage­ment Consultants
Web­site:Talents Con­nect
Fir­men­sitz:Köln
Soci­al Media:facebooktwitteryoutube-red

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X