Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Responsive Design (Responsives Webdesign)

Responsive Design ist ein Webseitendesign, das die Anzeige der Inhalte einer Seite möglichst flexibel an das jeweils erkannte Endgerät, wie z.B. Smartphone, Tablet, PC, etc., anpassen kann.

5/5 (1)

Der Zugang zum Internet erfolgt heute von einer immer größeren Vielfalt an Endgeräten aus – nicht mehr nur von PC und Laptop, sondern in sehr vielen Fällen auch über Tablets, Smartphones und ähnliche mobile Endgeräte. Für die Gestaltung von Websites stellt das eine sehr große Herausforderung dar, da die Darstellung sowohl auf einem 19″-Monitor am PC als auch auf dem 3,5″ Bildschirm eines Smartphones möglichst optimal sein sollte.

Um diese optimale Darstellung auf möglichst vielen unterschiedlichen Geräten zu ermöglichen ist ein sogenanntes responsives Webdesign nötig, also ein Webseitendesign, das die Anzeige der Inhalte automatisch und möglichst flexibel an das jeweils erkannte Endgerät anpassen kann.

Die technische Grundlage dafür sind neue Standards wie HTML5, php5, CSS3. Responsive Design betrifft sowohl die Gestaltung der Webseite, als auch die technische Umsetzung.

Responsive Design wird immer wichtiger

Die Zugriffe auf Webseiten, die von mobilen Endgeräten aus erfolgen, nehmen prozentuell immer mehr zu, das heißt für alle Webseitenbesitzer aber, dass Responsive Design immer wichtiger wird. Auch ist die mögliche Ausgabe auf mobilen Endgeräten inzwischen ein Rankingfaktor für Google geworden.

Der umgekehrte Weg, nämlich einfach Seiten für die kleinstmöglichen Bildschirme optimiert zu entwerfen, ist keine wirklich gangbare Möglichkeit, da solche Seiten auf 19″ Bildschirm eines Desktop-PCs kaum überzeugend wirken würden. Einige CMS-Plattformen, wie etwa die Blogplattform Blogger von Google, bieten heute schon speziell auf mobile Endgeräte abgestimmte Alternativ-Designs an, die Bloginhalte dort leichter lesbar machen.

Design für alle Endgeräte: Reduktion der Inhalte ist oft nötig – und zielführend!

Auf kleineren Bildschirmen kann auch weniger Text untergebracht werden – das heißt, eine gewisse Reduktion der Inhalte auf das wirklich Wesentliche ist beim Einsatz von einem Responsive Design oft unverzichtbar. Dieser argumentative Minimalismus, und die Beschränkung auf einige wenige, gut fassbare und sehr kurz dargestellte Kernbotschaften ist aber auch per se ein Erfolgsrezept – in der Regel wirken solche Webseiten, wenn die Botschaft gut formuliert ist, auch wesentlich überzeugender. Und das eben auf allen Geräten.

Ähnliche Einträge

Bitte bewerte diesen Artikel:

X