Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Best of X expan­diert: Polens bes­tes Start­up macht Möbel

Der Start­up-Wett­be­werb Best of X mach­te zum ers­ten Mal in Polen Sta­ti­on. Aus gutem Grund: Das Sie­ger-Start­up Tyl­ko ist ein per­fek­tes Bei­spiel dafür, was eine stark wach­sen­de Sze­ne in in einem grün­der­freund­li­chen Umfeld zu leis­ten vermag.

5/5 (4)

Polen hat in den letz­ten Jah­ren in inter­na­tio­na­len Ver­glei­chen bezüg­lich Grün­der­freund­lich­keit und digi­ta­ler Infra­struk­tur deut­lich auf­ge­holt. Das zieht natür­lich inter­na­tio­na­les Inter­es­se auf sich. Der Grün­der und Direk­tor des Wett­be­werbs Jan Küs­ter führt aus: „Es war unser Bestre­ben nach den Akti­vi­tä­ten in der Tsche­chi­schen Repu­blik unser Netz­werk in Zen­tral­eu­ro­pa wei­ter aus­zu­bau­en.“ Polen ent­wi­cke­le sich nicht nur als Absatz­markt erheb­lich, auch ska­lier­ba­re Busi­ness Model­le tech­no­lo­gi­scher Start­ups wach­sen schnell in Anzahl und Qua­li­tät. „Hier ist ein viel­ver­spre­chen­der Markt für Part­ner­schaf­ten zwi­schen Grün­dern und gewach­se­nen Unter­neh­men ent­stan­den. Die sinn­vol­le Zusam­men­füh­rung die­ser Part­ner ist unse­re Stärke.“

Gast­ge­ber des aller­ers­ten Best of X in Polens war die Alli­anz Grup­pe. „Inno­va­ti­ve Lösun­gen wer­den häu­fig von Start­ups ent­wi­ckelt und imple­men­tiert. Es ist unse­re Absicht, die Digi­ta­li­sie­rung in Polen anzu­füh­ren Daher suchen wir aktiv das Enga­ge­ment in der pol­ni­schen Grün­der­sze­ne“, sagt Manu­el Holl, Direc­tor of Mar­ket Manage­ment. Man sei Koope­ra­tio­nen mit Grün­dern gegen­über sehr wohl­wol­lend ein­ge­stellt und unter­stüt­ze trag­fä­hi­ge Kon­zep­te gerne.

Das viel­schich­ti­ge Poten­ti­al zeigt die Kon­stel­la­ti­on der drei Sie­ger des Abends. Tyl­ko gestal­tet Möbel nach Kun­den­wunsch und Online-Kon­fi­gu­ra­ti­on, MLJAR ist ein Machi­ne Learning Start­up und DrOm­ni­bus hilft in der The­ra­pie von ver­hal­tens­ge­stör­ten Kin­dern mul­ti­me­dia­le Anwendungen.

Die Jury hat sehr schnell und ein­stim­mig ent­schie­den, Tyl­ko zum Sie­ger zu erklä­ren”, sagt die Immobilienscout24 Grün­de­rin und als Busi­ness Coach täti­ge Bir­git Strö­bel. Sie erläu­tert: „Ein inno­va­ti­ves Start­up, das zeigt, wie ein all­täg­li­ches Pro­dukt, in dem Fall Rega­le, schnell zu einem stark wach­sen­den E-Com­mer­ce Busi­ness Model wird.“ Alle teil­neh­men­den Start­ups fin­den sich hier.

Best of X ist ein ein­zig­ar­ti­ger Ansatz die bes­ten Start­ups einer Regi­on zu fin­den. Seit 2014 zeigt der Wett­be­werb wie­der­holt die stärks­ten Start­ups. Unter den Fina­lis­ten fin­den sich aktu­el­le Erfolgs­sto­rys wie Nav­VIs, Grill­i­do oder Flix­bus. Den Wett­be­werb zu gewin­nen, signa­li­siert Ver­trau­en an Kapi­tal­ge­ber und Kunden.

Der Pro­zess ist an jedem Stand­ort gleich. Die Teil­neh­mer des regio­na­len Start­up Öko­sys­tems nomi­nie­ren die bes­ten Start­ups aus dem eige­nen Netz­werk. Die Teil­neh­mer müs­sen in der Regi­on behei­ma­tet und nicht län­ger als fünf Jah­re aktiv am Markt sein. Die Bewer­ber­grup­pe von meist 30–50 Start­ups wird dann vir­tu­ell über 130 soge­nann­ten BoX Ambassa­dors vor­ge­stellt, einer Grup­pe gestan­de­ner Grün­der, Kapi­tal­ge­ber sowie Ver­tre­ter von Indus­trie und Medi­en. Sie wäh­len die ers­ten acht Teil­neh­mer in das Fina­le, wei­te­re zwei Fina­lis­ten wer­den durch eine öffent­li­che Online-Abstim­mung gefunden.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X