Best of X expandiert: Polens bestes Startup macht Möbel

Der Startup-Wettbewerb Best of X machte zum ersten Mal in Polen Station. Aus gutem Grund: Das Sieger-Startup Tylko ist ein perfektes Beispiel dafür, was eine stark wachsende Szene in in einem gründerfreundlichen Umfeld zu leisten vermag.

5/5 (4)

Polen hat in den letzten Jahren in internationalen Vergleichen bezüglich Gründerfreundlichkeit und digitaler Infrastruktur deutlich aufgeholt. Das zieht natürlich internationales Interesse auf sich. Der Gründer und Direktor des Wettbewerbs Jan Küster führt aus: „Es war unser Bestreben nach den Aktivitäten in der Tschechischen Republik unser Netzwerk in Zentraleuropa weiter auszubauen.“ Polen entwickele sich nicht nur als Absatzmarkt erheblich, auch skalierbare Business Modelle technologischer Startups wachsen schnell in Anzahl und Qualität. „Hier ist ein vielversprechender Markt für Partnerschaften zwischen Gründern und gewachsenen Unternehmen entstanden. Die sinnvolle Zusammenführung dieser Partner ist unsere Stärke.“

Gastgeber des allerersten Best of X in Polens war die Allianz Gruppe. „Innovative Lösungen werden häufig von Startups entwickelt und implementiert. Es ist unsere Absicht, die Digitalisierung in Polen anzuführen Daher suchen wir aktiv das Engagement in der polnischen Gründerszene“, sagt Manuel Holl, Director of Market Management. Man sei Kooperationen mit Gründern gegenüber sehr wohlwollend eingestellt und unterstütze tragfähige Konzepte gerne.

Das vielschichtige Potential zeigt die Konstellation der drei Sieger des Abends. Tylko gestaltet Möbel nach Kundenwunsch und Online-Konfiguration, MLJAR ist ein Machine Learning Startup und DrOmnibus hilft in der Therapie von verhaltensgestörten Kindern multimediale Anwendungen.

„Die Jury hat sehr schnell und einstimmig entschieden, Tylko zum Sieger zu erklären”, sagt die Immobilienscout24 Gründerin und als Business Coach tätige Birgit Ströbel. Sie erläutert: „Ein innovatives Startup, das zeigt, wie ein alltägliches Produkt, in dem Fall Regale, schnell zu einem stark wachsenden E-Commerce Business Model wird.“ Alle teilnehmenden Startups finden sich hier.

Best of X ist ein einzigartiger Ansatz die besten Startups einer Region zu finden. Seit 2014 zeigt der Wettbewerb wiederholt die stärksten Startups. Unter den Finalisten finden sich aktuelle Erfolgsstorys wie NavVIs, Grillido oder Flixbus. Den Wettbewerb zu gewinnen, signalisiert Vertrauen an Kapitalgeber und Kunden.

Der Prozess ist an jedem Standort gleich. Die Teilnehmer des regionalen Startup Ökosystems nominieren die besten Startups aus dem eigenen Netzwerk. Die Teilnehmer müssen in der Region beheimatet und nicht länger als fünf Jahre aktiv am Markt sein. Die Bewerbergruppe von meist 30-50 Startups wird dann virtuell über 130 sogenannten BoX Ambassadors vorgestellt, einer Gruppe gestandener Gründer, Kapitalgeber sowie Vertreter von Industrie und Medien. Sie wählen die ersten acht Teilnehmer in das Finale, weitere zwei Finalisten werden durch eine öffentliche Online-Abstimmung gefunden.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X