Gesucht und gefunden: Startup PaulCamper sammelt in erster VC-Runde Millionen ein

Seit der Gründung 2013 hat sich PaulCamper als Marktführer für privates Camper‐Sharing in Deutschland etabliert. Gründer Dirk Fehse hat mit seinem Startup große Ziele, die nach einem starken Partner verlangen: das Produkt ausbauen, Wachstum ankurbeln und die Marktposition stärken – und vor allem die Internationalisierung. PaulCamper hat dafür die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) für sich gewonnen. Die ILB investiert mit dem Frühphasen- und Wachstumsfonds der BFB Brandenburg Kapital GmbH einen siebenstelligen Betrag.

Reisetrend Campingbus

Reisen mit dem Campingbus liegt im Trend: 2015 haben in Deutschland mehr als 1 Millionen Menschen eine Reise mit einem Wohnmobil oder Campingbus unternommen. In der Vergangenheit konnten Reisende ohne eigenes Fahrzeug nur ein standardisiertes, begrenztes und wenig individuelles Angebot nutzen.

Privates Camper-Sharing schafft nun ein alternatives Angebot und revolutioniert den Markt für Wohnmobilvermietungen. PaulCamper trifft damit den Nerv der Zeit: Individuelles Reisen, auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt. Dem Alltagsstress entfliehen und in den Tag hinein leben.

PaulCamper bietet die Möglichkeit, einen passenden Campingbus von Privat zu mieten und das einfach, transparent und zu einem fairen Preis. Dass dieser Ansatz großes Potenzial hat, hat PaulCamper nach über drei Jahren seit Gründung bereits bewiesen. Die ILB möchte das mit ihrer Investition weiter fördern und vorantreiben.

Eine vielversprechende Zusammenarbeit

Thomas Krause, Leiter ICT-Investments der ILB, erklärt: „Wir sind von dem Konzept PaulCamper überzeugt. Das Unternehmen hat in den vergangenen drei Jahren Tolles geleistet und sich großartig entwickelt. Wir freuen uns, das Startup bei den nächsten Schritten unterstützen zu können.“

„Wir sind sehr stolz, dass wir die BFB Brandenburg Kapital GmbH als Partner für uns gewinnen konnten – ein markterfahrener und solider Investor. Das ist unsere Chance, PaulCamper schnell weiterzuentwickeln und das Wachstum anzukurbeln. Der nächste große Schritt ist die Internationalisierung. Das wird eine aufregende Zeit für mein Team und mich. Eine neue Herausforderung, der wir motiviert entgegen blicken“, ergänzt Dirk Fehse, Gründer und Geschäftsführer von PaulCamper.

Related Post

Sechs von zehn Gründern klagen über Bürokratie-Hür... Eine Mehrheit der Gründer von Startups empfindet bürokratische Hürden bei der Unternehmensgründung, die Finanzierung sowie die Suche nach Personal als...
Deutscher Zukunftspreis 2013: Die Nominierten Am 4. Dezember 2013 verleiht Bundespräsident Joachim Gauck den Deutschen Zukunftspreis 2013, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovatio...
Termine KW 20-2014: JAX, BigDataCon, Business Tech... Mitte Mai - in der KW 20 - ist viel los für Startups und Unternehmensgründer: Vor allem in Mainz, hier trifft sich die IT-Branche. Aber am Mittwoch is...
Crowdinvesting stiftet Identität und stärkt Kunden... Die Crowdinvesting-Plattform Conda hat rekordverdächtige drei Millionen Euro an den österreichischen Fußballklub Rapid Wien vermittelt. Die aktuelle K...

2. September 2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimmen bisher)
Loading...