Die erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne (Teil 2) – So führst du deine Kampagne zum Ziel | am Beispiel Kaahée

© tai111 / fotolia

Niemand hat je behauptet, es sei einfach, einen anderen Menschen davon zu überzeugen, Geld in ein fremdes Unternehmen zu investieren. Ein solcher Entscheidungsprozess braucht Zeit und muss reifen. Der Schlüssel zum Erfolg dabei ist, mit seinem Projekt so nahbar wie möglich an potentielle Investoren heranzutreten.

In unserem ersten Teil der Artikelserie Die erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne wurden bereits die wichtigsten Eckpunkte, wie sich Projekte am besten auf die Crowdinvesting-Kampagne vorbereiten und wie diese in der eigenen Community angekündigt wird, beschrieben. In dieser Phase entscheidet sich, ob die Crowd bereits so „angeteasert“ werden kann, dass alle schon ganz ungeduldig auf das Kick-Off des Investitionsstarts warten!

Das Crowdfunding-Projekt von Julian Juen, dem Gründer von Kaahée, ist inzwischen ein Vorbild für viele, die mit der Crowd Geld einsammeln wollen. Ihre Frage: „Wie schafft Kaahée das: 500.000 Euro an Investitionsvolumen in weniger als 3 Wochen?!“

In diesem Fachartikel geben wir 7 Tipps für eine erfolgreiche Durchführung der Crowdinvesting-Kampagne.

Crowdinvesting: Strategische Planung zuerst, aber dann Dranbleiben!

Kaahee_Titelbild_1580x500_2015_text

Das Ziel ist klar vor Augen und die Strategie, wie dieses erreicht werden soll, steht fest. Und soweit läuft alles nach Plan: Die eigene Community wurde mobilisiert, das Vertrauen in das Team ist hergestellt und der Mehrwert einer Investition wurde an die Crowd vermittelt. Außerdem läuft alles wie geschmiert im Kerngeschäft: Umsatzzahlen steigen, neue Kooperationsmöglichkeiten entstehen und eine Expansion soll so schnell wie möglich erfolgen. Doch da lauert die Gefahr: Das Daily Business überschattet die bisherigen Bemühungen. Die Prioritäten verändern sich. Eine noch so gute Vorbereitung bringt nichts, wenn während der Kampagne kein Einsatz mehr gezeigt wird.

Eine Crowdinvesting-Kampagne fährt sich nicht von selbst.

Meist durchläuft die abenteuerliche Kampagnenfahrt verschiedene Höhen und Tiefen: Nach dem ersten großen Hype und Funding-Aufschwung passiert man das „Tal der Tränen“, das von einer verlangsamten Steigerung der Fundingssumme geprägt ist. Oft ist das auf eine Abnahme von Marketing-Aktivitäten zurückzuführen. Bevor das Ende erreicht wird, werden alle Kräfte nochmals gebündelt und der Investitionsbetrag zischt in die Höhe.

Das exotische Wundergetränk mit peruanischer Abstammung namens Kaahée, hat allen den „idealen“ Kampagnenverlauf – ohne Tränenvergießen – vorgemacht. Dabei wurde vor allem auf eines Wert gelegt: Kommunikation. Deshalb also hier 7 wichtige Tipps zur Crowdinvesting-Kampagne vom Erfolgsprojekt Kaahée…

Tipp 1: Anreize erzeugen Dynamik!

5,5 statt 4,5% - Kaahée lockt

5,5 statt 4,5% – Kaahée lockt

Damit eine Crowdinvesting-Kampagne richtig durchstarten kann, sollen bereits mit Tag Eins Anreize geschaffen werden, die die Investitionssumme in die Höhe treiben. Kaahée überlegte sich ein besonderes Goodie: Den „Early Bird Bonus“ für alle, die mithelfen, dass die Fundingschwelle rasch überschritten wird. Für die ersten sieben Tage bekamen alle Investoren 5,5 Prozent statt 4,5 Prozent Basisverzinsung.

Somit wurde eine starke Dynamik und Aufmerksamkeit von Beginn an erzeugt. Die 250.000-Euro-Marke mit mehr als 200 Crowdinvestoren wurde bereits in den ersten 48 Stunden geknackt.

Tipp 2: Buzz durch Testimonials

die-erfolgreiche-crowdinvesting-kampagne-teil-2-7-tipps-fuer-den-erfolg-wie-bei-der-kaahe-kampagne-02

Kein Satz wurde im Hinblick auf das Crowdinvesting von Kaahée wohl häufiger wiederholt, als jener von Hans Peter Haselsteiner (Lead Investor bei Kaahée): „Ich schließe nicht aus, dass Kaahée eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie Red Bull werden könnte.“ Menschen verbinden mit Red Bull enorme Marktpräsenz und wirtschaftlichen Erfolg. Die Pupillen verwandeln sich in kleine €-Zeichen. Denn wer würde nicht gerne in ein Unternehmen mit Erfolgsaussichten wie Red Bull investieren?

Tipp 3: Get engaged!

Ziel ist es, anregende Diskussionen im Sinne der Schwarmintelligenz über Business Pläne und Finanzierungsmodalitäten zu fördern und ein offenes Ohr für konstruktives Feedback zu haben. In Crowdinvesting Foren sowie im Fragen & Antworten-Bereich auf CONDA.de nutzen viele Interessierte und Investoren die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit dem Gründer(-Team) zu treten.

Für Kaahée-Gründer Julian Juen und das CONDA Team hat es oberste Priorität, rasch auf alle Kommentare zu reagieren. Somit blieb keine Frage unbeantwortet.

Tipp 4: Keep the crowd updated

Jeder will am heissen Eisen schmieden - das Geld lockt

Jeder will am heissen Eisen schmieden – das Geld lockt

Darüber hinaus ist kaum etwas bedeutender, als die (potentiellen) Investoren ständig auf dem neuesten Stand zu halten. Das ist schließlich DEINE Crowd, die das Unternehmen vorantreiben soll und in diesem Sinne das Vertrauen in ihr Investment nicht verlieren darf. Vielmehr sollen die Investoren selbst als Markenbotschafter auftreten und im Idealfall Word-of-Mouth auch im Schlaf praktizieren (am besten im Zug, mit vielen Zuhörern). Wichtig also: Halten Sie Ihre Investoren ständig auf dem Laufenden, kommunizieren Sie regelmässig die Erfolge von Unternehmens- sowie Crowdinvesting-Etappen und lassen Sie sich was einfallen, damit Ihre Geldgeber und die Presse ständig über Sie berichten.

Tipp 5: Facts, facts, facts!

Es gibt nichts besseres, als den steigenden Erfolg mit Fakten untermauern zu können. Kaahée fokussiert sich genau darauf, denn sie konnten bereits eine Million Flaschen verkaufen – die einleuchtende Schlussfolgerung: Eine Million Flaschen können sich nicht irren! Da muss man investieren!

Tipp 6: Die Welt geht offline weiter

Kaahee on TourDie optimale Nutzung von Social Media, Pressearbeit und Co. sind ohne Frage essentielle Erfolgsfaktoren, um die eigene Community zu vergrößern. Oft unterschätzen Unternehmen jedoch die Wirkung von Offline-Aktivitäten, wie z.B. Messebesuchen oder Veranstaltungen. Das persönliche Herantreten an Interessierte hat häufig eine viel stärkere Überzeugungskraft für potentielle Investoren. Das spiegelt sich auch im plötzlichen Anstieg der Fundingsumme auf CONDA.de wider.

Natürlich lässt sich das eine auch mit dem anderen gut verbinden, siehe am Beispiel Kaahée mit einem Post über ihre PR-Tour in Deutschland sowie einer Einladung zur Investors Lounge und Kaahée Night.

Tipp 7: Follow-Up matters

Multiplikatoren – Großinvestoren und bekannte Unterstützer des Projekts – helfen dabei, die Kampagne an die Öffentlichkeit zu tragen. Wir Menschen sind jedoch vergesslich. Daher lautet die Devise: Follow-Up. Denn eine kurze „Reminder“-E-Mail kann Wunder bewirken.

Crowdfunding Best Practice: Von den Erfolgreichen lernen

Mittlerweile gibt es für die Umsetzung einer erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne zahlreiche Gebrauchsanweisungen und wertvolle Tipps. Andere Unternehmen, Kampagnenverläufe und unerwartete Erfolgsstorys sollen unbedingt näher unter die Lupe genommen werden, ehe die mitunter lebhafte Berg- und Talfahrt einer Crowdinvesting-Kampagne beschritten wird. Denn von Erfolgen wie Kaahée kann man genauso gut lernen, wie von den Fehlern weniger erfolgreicher Kampagnen.

Linktipps zu Crowdinvesting auf Gründerküche:

Um alle diese Tipps oben umsetzen zu können, muss man seine Crowdfunding-Kampagne gut vorbereiten. In unserem Fachartikel „Die erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne (Teil 1) – Planung einer Kampagne am Beispiel Kaahée“ erfahrt ihr, was vor dem Start bedacht und getan werden muss. Und wie das Startup Kaahée das gemacht hat.

Related Post

Übersicht Crowdfunding Plattformen & Crowdinv... Crowdfunding, bzw. Crowdinvesting boomt, Crowdfunding Plattformen gibt es inzwischen viele - mit teilweise ganz unterschiedlichen Ideen, Konzepten und...
Crowdfunding für Startups – So finanziere ic... Crowdfunding wird seit kurzem als die neue Möglichkeit, ein Projekt oder gar ganze Unternehmen zu finanzieren, gehandelt. Besonders für Startups eigne...
How to: So geht Crowdinvesting auf der Plattform F... Erfolgreich Geld einwerben mit Crowdinvesting? Wie das auf der Plattform FunderNation funktioniert, zeigt diese übersichtliche Infografik. Und so geh...
SMS-Marketing (Teil 2): Wie ihr SMS versendet, die... Im ersten Teil dieser Reihe habe ich die sieben Killerargumente geliefert, warum die SMS der Hidden Champion im Direct Marketing ist. In diesem Teil z...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!