Durchsuchen

Finanzen

Kreditorenbuchhaltung

Die Kreditorenbuchhaltung erfasst alle Beziehungen zu Lieferanten oder Dienstleistungsanbietern, denen man einmal oder dauerhaft verpflichet ist (daher die Bezeichnung Kreditoren - also Kreditgeber oder Lieferanten).

Debitorenbuchhaltung

Die Debitorenbuchhaltung eines Unternehmes beschäftigt sich mit der Erfassung, Verbuchung und Überwachung aller offenen Forderungen, die das Unternehmen gegenüber seinen Kunden hat.

Betriebsausgaben

Betriebsausgaben sind nach dem Wortlaut des Gesetzes damit alle Ausgaben, die objektiv mit dem Betrieb zusammenhängen, und wenigstens subjektiv dem Betrieb dienen.

Buchführungspflicht

Die Buchführung ist schon im Eigeninteresse jedes Kaufmanns notwendig und wichtig. Darüber hinaus sieht der Gesetzgeber aber für bestimmte Gruppen von Gewerbetreibenden eine gesetzlich festgelegte Buchführungspflicht vor.

Gewerbeordnung GewO

Die Gewerbeordnung (GewO) ist ein Bundesgesetz, das die Gewerbefreiheit in Deutschland einerseits gesetzlich verankert, andererseits aber auch wo notwendig beschränkt.

Kassenbuch – Kassenbuchführung

Das Kassenbuch ist nicht nur ein gesetzlich vorgeschriebenes sondern eigentlich auch unverzichtbares Hilfsmittel bei der Buchführung von Handelsgeschäften. Voraussetzung zur Kassenbuchfürhung ist natürlich, dass es überhaupt eine…

Mezzanine (Mezzanine-Kapital)

Der Begriff "Mezzanine" leitet sich dabei aus dem Italienischen von "mezzo" (die Hälfte) ab und bezeichnet dabei eine Finanzierungsform, in der sowohl Fremd- als auch Eigenkapital eingesetzt wird.

Accelerator

Accelerator bedeutet im Englischen soviel wie Beschleuniger oder Gaspedal und bietet Möglichkeiten der intensiven Förderung von Startups und Unternehmen in der Gründungsphase.

Crowdlending

"Crowdlending" deutet schon darauf hin, dass hier eine Menge von Privatpersonen (die "Crowd") zusammengefasst als Geldgeber für andere Privatpersonen, aber auch für Unternehmen auftritt.

Gap-Analyse (auch Lückenanalyse)

Die Gap-Analyse ist ein Planungs- und Controlling-Instrument, mit dem strategische und operative Lücken zwischen Zielvorgabe (Sollvorgabe) und der potenziellen Entwicklung des Basisgeschäftes identifiziert werden können.
X
X